Ist Grafikprogrammierung schwerer als hacken?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das kommt darauf an was Du jeweils darunter verstehst.

Selbst Grafik zu programmieren - ohne klicki-bunti-Umgebung drumrum - da gehört eine gewaltige Vorstellungskraft und anwendungsbereites Wissen um mathematische Zusammenhänge dazu.

Selbst Sicherheitslücken zu finden (ist zum Teil Glückssache, denn es muss auch eine Lücke da sein zum finden), aber auch hier gehört eine Menge Vorstellungskraft und ebenfalls Wissen dazu, um erfolgreich zu sein. Zumal nach dem Finden, die eigentliche Leistung erst anfängt, wenn man das Programm sicherer macht.

Nur einfach ein im Internet verbreitetes Script zu verwenden, und Seiten anzugreifen, die ihre Lücken noch nicht gestopft haben - ist dagen nichts Besonderes, kann jeder Depp der halbwegs lesen kann. Leider!

Für mich ist beides (also jeweils das selbst etwas können) gleich schwierig.

Das erstere macht mir persönlich aber mehr Spass und ja ich kann beides!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Siferdias
01.10.2011, 22:30

Danke für die antwort...darf ich fragen wie alt du bist ?Und mit was du angefangen hast?

0

Nicht schwerer – „anders“!

In beiden Fällen braucht man allgemeine Grundkenntnisse zum Programmieren. Grafikprogrammierung ist mit Vektorrechnung und Geometrie „belastet“ und beim Hacken sollte man Betriebssysteme, Netzwerke, Systemkomponenten … kennen … :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja. Für Grafikprogrammierung braucht man Mathe und Vektorrechnung. Das können die wenigsten Haupt und Realschüler. Deswegen ist Hacken einfacher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Marco7Stgt
01.10.2011, 20:26

Das kommt darauf an was Du unter / von Hacken verstehst! :-)

Gruß Marco /Certified Ethical Hacker by IBM & Network Security Administrator

0

Meiner meinung nach subjektiv :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?