2 Antworten

Die Webseite wurde über einen Registrierungsservice angemeldet, der die Identität der Betreiber verschleiert.

http://www.whois.com/whois/goodsneaker.net

Das sind Kriminelle und kein Tante Emma Laden.

Du riskierst hier eine strafbewehrte Abmahnung durch die Rechtsvertreter der adidas AG für den Fall, das der Zoll die Sendung kontrolliert und die gefakten Treter beschlagnahmt.

http://markenrecht.abmahnung.net/abmahnung-adidas-ag-wegen-markenrechtsverletzung/

Schwerwiegender, weil für die Betroffenen nicht einschätzbar ist der mögliche Missbrauch Deiner Realdaten. Auch hierzu Lektüre

http://www.ndr.de/nachrichten/netzwelt/Identitaetsdiebstahl,identitaetsdiebstahl100.html

Es lohnt sich also nicht für Markenfälschungen von maßlos überbewerteten Sneakern solche Risiken einzugehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sind halt Schuhe von Chinesischen Markenpiraten. Ob die ankommen ist fraglich. Wenn der Zoll das Paket öffnet werden die Schuhe zerstört. Außerdem gibst du deine Realdaten an Kriminelle weiter.

Erfahrungen wird da auch niemand haben da diese Seiten aus dem Boden sprießen wie Pilze und genau so schnell wieder verschwinden. Werden dann übrigens oft mit den Daten der Kunden von vorherigen Seiten eröffnet.

Wenn du dein Geld schnell und effizient loswerden willst empfehel ich die Seite weiter. Falls du was von den Schuhen haben willst spar noch ein bisschen und kauf die Originalen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?