Ist Goethe Werther?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Partiell wird er sich in Werther hineinprojiziert haben, denn er hatte ja gerade eine unglückliche Liebe hinter sich. Allerdings distanzierte bzw. befreite sich Goethe auch wieder mit und von seinem Werk,  in dem er, anders als Werther, sich eben nicht umbrachte. Nur in der Phantasie kostete er (noch einmal) sein eigenes Leid in der Gestalt Werther aus, und es lag ihm gleichzeitig daran, nicht so sein zu wollen wie dieser. Andere Zeitgenossen waren unreifer, es gab so was wie eine Werther-Krankheit, d.h. etliche gebildete Jünglinge nahmen sich Werther zum Vorbild und brachten sich um.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da es nicht die leiden des jungen goethe heißt, ist werther die figur des romans. wie sehr sich allerdings goethe mit seiner figur identifiziert hat, kann nur er wissen.

jedenfalls hat goethe seine romanfigur überlebt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine literarische Figur ist nie identisch mit dem Verfasser. Goethe hat aber sehr wohl eigene Erlebnisse eingebracht, ausgebaut und weitergesponnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Goethe hat sich bekanntlich nicht umgebracht wegen einer unglücklichen Liebschaft, also ist er definitiv nivht 100%ig Werther, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Goethe ist Goethe.

Man sollte nie den Fehler machen, einen Autor ungeprüft mit einer Gestalt in einem seiner Werke gleichzusetzen.

Selbst bei Autobiographien kann das eine kitzlige Sache sein.

Nicht umsonst gibt es den englischen Begriff "fiction".

Gruß, earnest


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?