Ist Gicht schlimm?

7 Antworten

Hallo,

habe gerade,seit 4 Wochen eine akute Gichtatacke im Knie. Eine IBO-Dosis von 2400 half da auch nicht mehr gegen die Schmerzen. Schnell wirst du im Akutfall Fleisch ,Fisch , Krustentiere , Hülsenfrüchte und Alkohol besonders Bier auch alkoholfreies meiden. Medikamente in diesem Stadium haben Studien bewiesen erhöhen erst einmal die Harnsäurewerte im Blut. Nach abklingen sollte der Einsatz von Medikamenten abgesprochen werden.

Auf jeden Fall die Ernährung umstellen, Keine Diät machen, im Internet Tabelle ausdrucken über Purine in Lebensmittel.

MfG. Norbert

Gicht kann sehr schlimm werden. Vor allem aber sehr schmerzhaft. Inzwischen gibt es aber gute Medikamente die man genau wie bei Diabetis sein ganzes Leben nehmen muß. Meist merk man erst das man sie hat wenn man einen -Gichtanfall bekommt. Das heißt ganz furchtbare Schmerzen im Fuß und die Zehe (ist unterschiedlich welche) wird rot und ist stark angeschwollen) Es müssen extreme Schmerzen sein. Früher als diese Krankheit noch nicht so gut erforscht war gab es völlig defformierte Hände und Beine und manch ein Patient hatte so schlimme Gichtknoten, das er sich kaum fortbewegen konnte. Wie gesagt wenn man heute regelmäßig zur Kontrolle geht und seine Medikamente einnimmt, und sich an die Essen und trinken Ratschläge hält kann sie normaler Weise in den Griff zu bekommen sein. lg

Mein Opa hat Gicht. Das ist extrem Schmerzhaft und irgendwann kann ma nauch mit dem Laufen Probleme bekommen.

Was möchtest Du wissen?