Ist Gerhard Schröder wahnsinnig oder hat er das wirklich so gesagt?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Unabhängig dessen, dass es für diese Aussage keinen historischen Beleg gibt, spiegelt die Aussage dennoch die Situation wieder.

Ich hätte es anders gemacht, aber als Politiker musst du wie ein Psychopath etwas vorspielen was man selbst nicht ist und wenn man das tut passiert auch etwas was man selbst nicht wollte, dass es passiert.

....was dann auch gleich das Erbärmliche an der Aussage ist, und gleichzeitig das Empfinden der Bevölkerung trifft.

Ein Politiker wird in Amt und Würden gewählt um dem Volk zu dienen und im Sinne des Volkes zu regieren.

Dies bedeutet auch Kraft und Energie für unangenehme Entscheidungen, und sogar Entscheidungen die eine Konfrontation zur Folge haben könnten.

Dies bedeutet auch Kraft und Energie für unangenehme Entscheidungen, und
sogar Entscheidungen die eine Konfrontation zur Folge haben könnten.

Richtig. Das ist etwas was man Gerhard Schröder sicher nicht vorwerfen kann. Agemda 2010, auch wenn sie meiner Meinung nach Mist war.

1

Die Frage ist doch, ob er das wirklich gesagt hat. Wie schon gesagt, glaube niemals einer Facebook-Quelle. 

Habe jetzt mal gegoogelt. Man findet das nichts in dieser Richtung. Hat er anscheinend nicht gesagt.

Wo steht das? Poste mal die Quelle.

Gerhard Schröder ist ein politischer Reinfall. Aber dass so ein Dünnpfiff von ihm stammt kann ich mir trotzdem nicht vorstellen. Das ist ein bisschen zu plump und dümmlich.

Hört sich für mich eher wie das typische  Gebrabbel unserer Besorgten Bürger an.. Der Feder des geistigen Prekariats entsprungen.


Können sie bitte den Link Ihrer Quelle mitteilen?

-juristendeutsch-

Auch wenn die quelle für mich null "gewicht" hat finde ich der mann hat wohl gesprochen.

Klingt aber nicht nach einer echten aussage. Erster eindruck

Was möchtest Du wissen?