Ist gelegentliches Krankmelden legitim, wenn man eh nur verarscht wird?

7 Antworten

Nein, es ist nicht letitim, sich öfter als nötig krank zu melden. Aber bei so einem Arbeitsklima wird man wirklich öfter krank und dann ist es nötig und legitim, sich krank zu melden

Ich finde es nicht korrekt, wenn man krank "spielt".

Wenn du mit deiner Arbeit unzufrieden bist, musst du dich beruflich neu orientieren.

Wenn Du krank bist = Krankmelden.

Wenn dich der Job nur nervt und Du keine Lust zum Arbeiten hast = Kündigen.

ist es Supermarkt-Mitarbeiterinnen nicht erlaubt , ein Date von einem Mann zu akzipierten?

Wenn ich sie nach kennenlernen oder handy frage

...zur Frage

Wie finden Analphabeten Jobs?

Ich meine Menschen die weder lesen noch schreiben können. Wie können diese Menschen dies verstecken und trotzdem ein normales Leben führen? Oder führen die kein normales Leben? Ich meine selbst in Deutschland gibt es Analphabeten. Wie finden solche Menschen Jobs, wenn selbst Hilfsarbeiten erfordern, dass man einigermassen lesen und schreiben können muss? Wie versteckt man sein Analphabetismus?

...zur Frage

Was machen wir, wenn KI (Künstliche Intelligenz) unsere Arbeitsplätze übernimmt?

KI übertrifft uns bereits in vielen Bereichen. Berufe, die Datenbearbeitung erfordern, werden in den nächsten Jahren alhmählig ersetzt, selbst fahrende Autos sind auch mehr kein Sci-Fi, sondern Tatsache. Was machen wir dann, wenn nach ein Paar Jahren die Mehrheit von uns arbeitslos sind.

...zur Frage

Verdient man bei der baywa als groß und Außenhandelskaufmann gut?

Es geht um eine Entscheidung zwischen metallberuf und eben Großhandel.

Habe gehört dass man im Handel nicht so gut bezahlt wird.

Wie ist es bei der baywa so?

...zur Frage

Ist Zwangseinweisung bei Suizid wirklich legitim?

Ich finde eine Zwangseinweisung ist nur dann Legitim, wenn man anderen schadet. Ich finde sich das Leben zu nehmen ist ein Grundrecht. Ausserdem kann man mit Zwangseinweisung einen erfolgreichen Suizid nur verzögern. Oder liege ich da falsch? Brimgt Zwangseinweisung wirklich was bei Suizidgefährdung? Aber ist es nicht fragwürdig Menschen wegzsperren nur weil sie sterben wollen?

...zur Frage

Könnte sich der Sexismus im Gender Pay Gap durch den Lohnerhöhungen begründen also dass fast nur Männer Lohnerhöhungen oder höhere bekommen, iwelche Studien?

Es soll ja bewiesen sein dass die Löhne zwischen den (2 :D) Geschlechtern sich (nicht überraschend da man 2 Dinge vergleicht) unterscheiden.

Das Problem ist dass Frauen den niedrigeren Wert haben und viele glauben dass es mit dem "Patriarchat" in unserer Gesellschaft, sprich dass Frauen den Männern untergeordnet sind und damit weniger Wert sind, also mit Sexismus begründet werden kann

Kritiker der These dass der Gender Pay Gap sich um Sexismus handelt sagen dass der Unterschied so relevant hoch ist weil einiege wichtige Faktoren die den Lohn beeinflussen könnten, wie zB dass Frauen potenziell mehr Teilzeit arbeiten oder andere (zB soziale) Berufe wählen in den man weniger verdient, nicht in der Gender Pay Gap Studie beachtet wurden.

Hab ich es richtig verstanden? Falls ja könnten nicht beide Recht haben also dass es diese Faktoren aber auch einen sexsistischen Chef gibt der fast nur Männern eine Lohnerhöhung erteilt? (Selbst in diesen Fall könnte man aber nicht auf eine Patriarchat versüfte Gesellschaft schließen)

Gibt es so eine Studie über Lohnerhöhung zwischen Männern und Frauen oder ist es im Gender Pay Gap schon enthalten?

:Danke schon mal

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?