Ist Geld zu Weihnachten wünschen okay?

5 Antworten

O. k. ist es schon, wünschen kann man sich ja erst mal alles… Aus meiner heutigen Erwachsenenweltsicht kann ich sagen, dass es für den Schenkenden natürlich unattraktiv ist dir nur Geld zu schenken. Man möchte dem Gegenüber ja auch was greifbares in die Hand geben, über das er sich freut, dass er benutzt…

Besser ist es, wenn du dem "Kind" einen Namen gibst: wünsch dir Geld für irgendetwas bestimmtes! Für den Führerschein, für das Auto… Oder welche Investitionen halt sonst gerade anstehen… Ich habe mir recht früh ein so genanntes Auto-anspar-Konto gewünscht, wenn mir mal zu den Festen nichts einfiel, dass ich mir wünschen konnte, habe ich mir einfach ein bisschen Geld für dieses Konto gewünscht. Ob du das Geld dann letztlich tatsächlich für das Auto, den Führerschein oder was auch immer ausgibst, ist ja deine Sache… Aber wenn du langsam auf die 18 zugehst, freust du dich auch, wenn du nicht so in arge finanzielle Bedrängnis kommst, wenn es an den Führerschein oder ein mögliches Auto geht.

T3Fahrer

Kommt drauf an, wie deine Eltern das ansehen. Üblich ist es ja schon recht lange.

Wie wäre es mit einem Gutschein als goldenen Mittelweg? Amazon z.B. soll ja fast für jeden was im Angebot haben.


Natürlich auch wenn ich persönlich es komisch fände wenn Geld statt einem Buch unterm Baum liegen würde .

Was möchtest Du wissen?