Ist Gelassenheit das gleiche wie Gleichgültigkeit?

15 Antworten

Hallo!

Nicht ganz: Eine gewisse Gelassenheit bezeichnet die "innere Ruhe" eines Menschen, seine abgeklärte und ruhige Art auch nicht ganz so harmlose Dinge auszustehen & ihnen ins Gesicht zu blicken um in aller Ruhe nach einer Lösung zu suchen, die allen Beteiligten keine Sorgen bereitet. Ihm ist die fragliche Sache alles andere als egal, aber er ist kein Hektiker und kein Choleriker.

Der gleichgültige Mensch ist hingegen einer, dem nach dem Motto "komm' ich heute nicht, komm' ich morgen" so ziemlich alles egal ist, der wenig Anteil nimmt und sich letzten Endes um nichts kümmert bzw. die Meinung vertritt andere würden ihm die Suppe wieder auslöffeln, die man sich selber eingebrockt hat.

Sollst du nach Meinung deiner Freundin in Panik verfallen oder hysterisch werden? Das würde dir nicht helfen. Auch ein Feuerwehrmann während eines Brandeinsatzes oder ein Chirurg bei eine Operation reagiert besser ruhig, überlegt, gelassen, das bedeutet aber nicht zwangläufig (er könnte ein Psychopath sein), dass ihm der Patient gleichgültig ist. 

Selbstverständlich nicht.

Gerade die Multiple Sklerose verläuft bei jedem anders, manche erholen sich immer wieder von ihren Schüben, manche nicht und werden relativ rasch zum Pflegefall.  

Und da kann eine gewisse Gelassenheit sicher nicht schaden. Panik schadet da schon eher.

Google Chrome - meistbesuchte Seiten werden nicht mehr angezeigt?

Ich habe gestern den gesamten Verlauf gelöscht und jetzt werden die meistbesuchten Seiten nicht mehr auf der Startseite angezeigt - egal wie oft ich die gleiche Seite besuche. Wie mache ich, dass die Seiten wieder angezeigt werden?

...zur Frage

Wenn Ihr drei Wünsche frei hättet, welche wären das?

Angenommen, Euch würden drei Wünsche, egal welcher Art, erfüllt werden können. Dass die Gesundheit wohl an erster Stelle steht, setze ich mal voraus. Aber welche drei Wünsche wären es sonst für Euch?

...zur Frage

Multiple Sklerose? Mama?

Hallo zusammen :)

Meine Mutter hat seit 4 Jahren die Diagnose Mulitple Sklerose. Es war anfangs ein schock für alle aber wir konnten uns ziemlich gut damit arrangieren. Sie hat es in Form von Schüben.

Grössere Körperliche einschränkungen hatte Sie bis jetzt nicht. Mal ist das Bein etwas lahm oder der Arm taub. Dies verschwindet nach ein paar Tagen wider.

Ich (w18) konnte gut mit der Diagnose meiner Mama umgehen, da es ihr auch entsprechend gut geht. Seit einiger Zeit wird es aber mit dem Denken immer schlimmer. Sie vertauscht sehr oft Namen, vergisst Dinge die ich ihr kurz zuvor erzählt habe, verdreht Geschichten total und redet wirr, so das ich dann sagen muss "Mama konzentrier dich und erzähl nochmals."

Manchmal habe ich auch das Gefühl ich spreche mit einem Kind.

Ich habe unglaublich mühe damit und habe dies bis jetzt noch niemandem erzählt. Ich liebe meine Mama unglaublich und wir haben ein super Verhältnis aber die Tatsache das es immer schlimmer wird (wie schnell ist ja nicht vorhersehbar) ist für mich fast unerträglich.

Ich nerve mich auch ab&zu sehr wenn sie irgendwelche Geschichten total verdreht aber dann schäm ich mich wider, weil sie ja nichts dafür kann. Die Situation belastet mich sehr. Ich denke mein Vater merkt auch das etwas nicht mehr ganz stimmt aber meine Mutter wird dann immer sehr wütend wenn man sie korrigiert, weil sie selbst auch merkt, das es nicht mehr geht.

Ich bin im Moment ziemlich verzweifelt und weiss einfach nicht wie damit umgehen. Manchmal habe ich das Gefühl, ich bin erwachsener als sie. (nicht falsch verstehen)

Wie soll ich damit je umgehen können meine Mama stück für stück und langsam zu verlieren?

...zur Frage

Verdacht auf Sinusvenenthrombose, auf Termin warten oder doch besser in die Notaufnahme?

Hallo, war vor kurzem in der Notfall Ambulanz.Die haben mir dann die Wahl gelassen ob ich es ambulant machen will.Daher musste ich jetzt 7 tage auf einen termin warten. Von dem bekam ich heute eine Überweisung für ein MRT mit Verdacht auf MS und als DD Sinusvenenthrombose.Habe wohl zuviel im Internet gelesen, dass die SVT einen Hirninfarkt und Schlaganfall verursachen kann.

...zur Frage

Warum nehmen Raucher keinen Rücksicht auf die Umgebung?

Ich sehe immer wider Leute, die in der Menge rauchen, egal Haltestelle, Gehweg, sonst in einer Menschenmenge, und es stehen immer Kinder oder Schwangere oder Leute die auf ihre Gesundheit achten und Raucher lassen den Rauch einfach überall los

...zur Frage

Ich fühle mich vom Leben bestraft, weil ich Multiple Sklerose habe

Hallo liebe GF-Community,

Vor Jahren war ich mal sehr sehr religiös und gläubig. Irgendwann verlor ich den Glauben an Gott und fing an die Religionen zu kritisieren. Dabei blieb es bis heute.

Vor kurzem wurde bei mir MS diagnostiziert und seitdem Plage ich mich mit irrationalen Schuldgefühlen rum. Obwohl ich weder an Götter noch ans Karma glaube, fühle ich mich vom Leben bestraft. Irgendwo in mir steckt die tiefe Überzeugung, dass ich an der Misere "selbst schuld" sein muss. Ich überlege fieberhaft, womit ich das verdient haben könnte.

Ich bin jung und habe (noch) keine Behinderungen. Was kann ich gegen diese Schuld- und Schamgefühle tun?

Ps: der Tipp mit dem Psychiater ist zwar nett gemeint, aber ich hätte lieber zuerst Gedankenanregungen von den "einfachen" Menschen um mich herum.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?