Ist Gebärmutterhalskrebs noch immer tödlich nach dem Entfernen der Gebärmutter und ab wann ist das generell tödlich?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 1 Abstimmungen

nicht mehr tödlich 100%
50/50 chance 0%
noch immer tödlich 0%

3 Antworten

Das Problem bei Krebs ist ja, das man Krebszellen erst sehen kann, wenn sie eine bestimmte Größe erreicht haben. Wenn sie diese größe nicht erreicht haben, weiß man nicht das sie da sind. Das ist auch der Grund, warum Leute bei denen der Tumor operativ entfernt wird trotzdem noch eine Chemotherapie danach machen müssen, weil man eben nicht weiß, ob im umliegenden Gewebe noch Tumorzellen sitzen. Bei Gebärmutterhalskrebs gibt es verschiedene Schweregrade, Stadien. Im Stadium 1 (leichter Schweregrad) sitzt der Krebs nur in der Gebärmutter wird sie entfernt sind die Heilungschancen also gut, in Stadium 4 (schlimmster Schweregrad) hat er gestreut, also sich schon in anderen Organen ausgebreitet z.B. im Darm. Demnach sind in dem Fall die Heilungschancen im Stadium 4 eher schlecht. Je nachdem also in welchem Stadium man sich befindet, sinken die Heilungschancen. Aber es ist nicht ausgeschlossen, dass man dann nicht trotzdem wieder gesund wird!

Krebs ist unbehandelt immer tödlich. Es geht hierbei nur darum wie aggressiv er ist und wie er sich verhält, ob er metastasen bildet, also streut. Welche Organe betroffen sind usw.

Gebärmutterhalskrebs endet unbehandelt auch mit dem tot. Wenn man aber die Gebärmutter frühzeitig entfernt und der Krebs keine weiteren Außenstehenden Organe oder Zellen angegriffen hat, kann man sich quasi entspannen.

Dennoch steht eine Kontrolle an, alle paar Jahre. Denn wer einmal Krebs hätte hat eine höhere Wahrscheinlichkeit es nochmal zu bekommen.

Was möchtest Du wissen?