7 Antworten

Ich spiele seit 39 Jahren regelmäßig, auch heute noch (Xbox, Playstation und PC), ich kann nicht sagen, daß es mir geschadet hat. Ich bin normal, habe Kinder und Enkel, eine Frau und Eigentum, arbeite seit 33 Jahren bei einer sehr großen Firma ...

Ich denke eher, es liegt daran, wie man spielt. Ich habe z.B. keine Zeit 12 Stunden am Stück zu spielen, das wird wohl eher schädlich sein. Oder wenn ich spiele, mache ich Pausen, trinke was, bewege mich etwas... esse normal (kein Fastfood , fast nur selbstgekochtes).... Soviel von mir dazu

Ich habe für meinen Enkel Kai mal nach gefohrscht,und dort Kahm raus das es keines falls schädlich ist sondern die reaktionsgeschwindigkeit und Hand Auge Koordination verbessert.Bin aber auch kein Experte doch dies Kahm bei meinen Recherchen heraus.

V. G. Klaus

Woher ich das weiß:Recherche

Für jede Studie die sowas angeblich belegt, gibt es Dutzende die das Gegenteil belegen, sogar die Förderung in einigen Bereichen angeben.

Artikel macht nicht so viel Sinn.

Hier wird erst gesagt das es schlecht ist und weiter unten steht das eine andere Uni kein Unterschied zwischen Gamern und nicht Gamern gefunden hat.

Wieder weiter unten steht, dass es Positive Effekte hat.

Du machst mit Gaming deinen ganzen Körper kaputt... Da du dich nicht mehr oft bewegst und das Immun System geht auch kaputt..
Wenn man dann auch voll im Spiel ist vergisst man das Trinken und Essen.
Und für die Schule ist es auch nicht das beste.

Woher ich das weiß:Hobby

Dass passiert wenn man nichts anderes macht und die ganze Zeit nur am Spielen ist, aber stumpf zu behaupten Gaming macht den Körper kaputt, ist einfach falsch.

1
@L0rpF1

Ja hab ich ein bisschen Komisch geschrieben, aber ja da gebe ich dir Recht!

0

Was möchtest Du wissen?