Ist Fremdenhass mit Neid und Angst verbunden?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo!

Das hängt maßgeblich von der gesellschaftlichen und/oder finanziellen Situation der Person ab.

Der "Neid" ist kein Neid in dem Sinn, sondern mehr der Ärger von sozial schwachen Deutschen darüber, dass man selbst von den Ämtern schikaniert und rumgeschoben wird wo es nur geht, allerdings Flüchtlinge ohne jedweden Nachweis dadrüber, wer sie eigentlich sind und ohne etwas dafür zu tun vom Start weg finanzielle Unterstützung und das ohne Bedingung bekommen.

Sozial Schwache haben dann Angst, dass Flüchtlinge ihnen von dem wenigen, was sie haben, noch etwas wegnehmen könnten. Wenn man sich in die Denkweise solcher Menschen versetzt, kann man das anrissweise sogar verstehen.

Meine Meinung: Wir haben in Deutschland genug soziale Probleme. Und wir haben dahingehend auch genügend Probleme, die man eher lösen sollte als die der anderen Länder --------> sorry, aber da muss ich schon einlenken & kann es durchaus verstehen, dass manche dann so "unwirsch" auf Flüchtlinge reagieren, die ohne Bedingungen sämtliche Mittel erhalten, krankenversichert sind usw., während Arbeitslose oder unverschuldet in Not geratene Menschen (ich rede hier nicht vom "Hobby-Hartzer", der aus Prinzip von der Stütze lebt & sich vom Staat nix sagen lässt) mit Ämtern, Sanktionen und ähnlichen Dingen zu kämpfen haben.

Wenn sich dann noch Flüchtlinge daneben benehmen, im Zug mit einem Messer auf Leute losgehen (siehe etwa Ansbach oder Würzburg) oder wie in Köln solche "Orgien" veranstalten, erzeugt das natürlich ein ganz übles, bitteres Nachgefühl, das nicht für die Flüchtlinge spricht und auch nicht zu mehr Toleranz beiträgt. Die Gefahr, die vom Islam tatsächlich ausgeht, sorgt für eine gewisse Angst. Sicher, zweitklassige Medien, die sowas dann aufbauschen spielen da gleichsam mit.. aber der Kern der Sache stimmt. Zumal gerade Muslime von ihrem Naturell her oft sehr stolz sind, andere Kulturen nicht als gleichwertig erkennen & sich hier langfristig auch nicht integrationswillig zeigen. Stichwort "Parallelgesellschaft", da gibt's ja schon etliches drüber zu berichten. 

Und viele gehen tatsächlich rein freiwillig (Stichwort "Wirtschaftsflüchtlinge"), weil sie sich hier ein besseres Leben erhoffen und meinen, Deutschland sei das Schlaraffenland schlechthin, in dem Milch und Honig fließen. 

Da die meisten Asylsuchenden hier auch noch nicht mal gewillt sind zu arbeiten, sollte man auch nicht glorifizieren --------> statt der "hochqualifizierten Fachkräfte" sind das in der Regel vorprogrammierte Sozialfälle, die hier nie bereit sein werden, ihren Lebensunterhalt selbst zu finanzieren. Zwar behaupten viele Flüchtlinge, sie seien Arzt, Lehrer oder Ingenieur gewesen ---------> entsprechende Nachweise fehlen allerdings. Übrig bleiben Jobs mit niedrigen Anforderungen, ergo niedrigen Verdienstmöglichkeiten/fehlenden Aufstiegschancen. Das sind Jobs, die kaum ein Deutscher schon machen will & Flüchtlinge machen sie ebenso ungern. Die Sprachbarriere gibt ihr Übriges. 

Man muss das mal objektiv sehen; dann weiß man, wie so was zustande kommt. Von "Neid" oder gar einem wahern "Hass" zu reden ist wie ich finde der falsche Ansatz --------> "Angst" und "Verunsicherung" sowie persönliche Frustration und das Gefühl, im eigenen Land nichts mehr zu zählen, weil Frau Merkel lieber die Probleme aller anderen lösen und damit in aller Welt sich für das Dritte Reich entschuldigen möchte anstelle die "ihres Volks", treffen den Kern der Sache viel mehr. Und das schlägt letztendlich wieder die Brücke zu den hohen Wahlergebnissen der AfD -------> da greift ein Zahnrad ins andere.

Sorry, aber ich sehe das rein pragmatisch. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Angst spielt sicher eine Rolle, wobei das vorrangig die Angst vor dem Unbekannten ist. Auf dem Höhepunkt der Flüchtlingswelle bin ich in unserem heimischen Supermarkt drei kohlrabenschwarzen jungen Männern begegnet, die sich sonst absolut unauffällig verhalten haben. Und ja, ich hatte ein Gefühl von Bedrohung, was vermutlich unbegründet war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an, wie du dich fühlst, wenn du Fremden begegnest.

 Vielleicht hast du einfach kein Vertrauen zu den Menschen oder dir sind sie gleichgültig. Aber theoretisch könnte Fremdenhass auch aus Neid und Angst passieren, wenn du z.B. das Aussehen attraktiver findest als deines. Angst, vielleicht deswegen weil du ihnen eben nicht vertraust und nicht weißt, wozu sie im Stande sind. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Inwiefern hat Fremdenhass eine Verbindung mit Neid?

Natürlich hat Fremdenhass eine schützende Funktion also mit einer bestimmten Angst könnte es zutun haben oder auch einfach,dass man zu fast allen Fremden Vorurteile hat und diese dann "verachtet" sozusagen,ist variabel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von W4hrheitsf1nder
08.02.2017, 15:09

Wenn man Ausländer nicht mag weil diese Geld vom Staat bekommen hat das durchaus etwas mit Neid zu tun.

Das all diese aber etwas differenzierter betrachtet werden sollte, verstehen viele Deutsche aber nicht. 

0
Kommentar von archibaldesel
08.02.2017, 17:34

Angst vor sozialem Abstieg? Vor der Konkurrenz?

Sind es nicht die Ausländer, die den Deutschen, die Jobs, die Frauen und die Szialleistungen wegnehmen? Zumindest in der Wahrnehmung derer, die montags in Dresden gegen Ausländer hetzen. Bei denen nennt es sich nur "Überfremdung", obwohl gerade dort die wenigsten Ausländer leben.

0

Ja. Wenn auch nicht zwangsläufig und nicht unbedingt direkt.

Fremdenhass leben besonders Leute sozial weniger hoher Schichten aus. Hier gibt es erst den Neid bzw. ein Minderwertigkeitsgefühl gegenüber den Bessergestellten.Und dann erfolgt erstens der Schulterschluss mit Leidensgenossen und dann die Suche nach irgendwas, das man hassen kann. Und man tritt immer nach "unten" aus und sucht sich vermeintlich noch schlechter gestellte. Das alles natürlich nur in der Tendenz. Das Wichtigste um Fremdenhass zu entwickeln ist letztlich nicht, ob du arm oder reich, gebildet oder ungebildet bist; entscheidend ist, ob man Charakter hat oder ein Ar*** ist^^

Selbstverständlich kann sich auch Fremdenangst zu Fremdenhass entwickeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HolgerSchneider
08.02.2017, 22:42

Deutsche mit wenig Vermögen sind eher an den Ort gebunden. Gute Menschen, die reich sind, können problemloser den Ort wechseln, wenn dieser nicht mehr bewohnbar ist.

0

Natürlich! Es geht immer darum die eigenen Weibchen vor dem Fremden zu schützen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von yahoo23
08.02.2017, 15:02

WoW: Haben die Deutsche angst , dass auslaender die deutschen Frauen nehmen ?

0

Den Zusammenhang erklär mir mal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit Angst auf jedenfall
Neid ist vielleicht nicht so leicht zuzuordnen
Aber kann man bestimmt auch sagen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Xenomus
08.02.2017, 15:03

Es gibt viele Gründe jemand Fremden zu hassen,aber der Hauptgrund wird wohl Angst sein.

Neid sehe ich nicht so wirklich als einen Hauptgrund,da bräuchte man ja schon bestimmte Vorraussetzungen und Informationen um überhaupt neidisch sein zu können..

0
Kommentar von Dave0000
09.02.2017, 08:34

Versteh ich nicht

Was Angst ist weiß doch denke ich jeder oder??

Warum dann zwei Beispiele dafür das es unterschiedliche Angst gibt ?

0
Kommentar von Dave0000
09.02.2017, 09:52

Die Frage ist aber nach Fremdenhass
Und den Bezug auf Angst

Auch fremdenhass der aus angst entsteht kann begründet oder unbegründet sein

Aber da wurde zum Glück nicht nach gefragt und damit bleibt eine  Diskussion darüber unnötig

0
Kommentar von Dave0000
09.02.2017, 14:30

Ja.....

0

Haß ist eine zentrale Komponente des Selbsterhaltungstriebes. Wenn eine Gemeinschaft ein bestimmtes Ziel verfolgt, haßt sie das, was sie von der Verfolgung ihres Zieles abhält. Beispiel: Eine Linkspartei, deren Ziel der Sozialismus ist, reagiert aggressiv auf ein neues Mitglied, das dort Reklamereden für den Liberarismus hält.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?