Ist Frau schlecht im Bett wenn Mann während des Sex nicht kommt?

12 Antworten

Es gibt kein schlecht oder gut im Bett. Es gibt nur ein zueinander passen oder nicht. DU musst Dir keinen Kopf über die Ejakulationsfähigkeit Deiner Partner machen. Du musst nicht funktionieren. Du bist schließlich kein Entsafter. Genieße einfach den Sex. Es soll schön sein. Für Euch BEIDE!!! Auch Männer können Sex schön finden, ohne permanent "kommen" zu müssen. Es gibt zahlreiche Gründe dafür, dass ein Mann nicht in der Lage dazu ist. Neben Stress, fehlender Harmonie, zu lange unterdrückte Lust, einer zu große Prostata kann auch eine zu häufige Onanie dazu führen, dass es mit dem Samenerguss nicht klappt. Wenn Männer nämlich zu viel selbst Handanlegen ist eine warme weiche Vagina von der Stimulation her nicht fest genug im Gegensatz zu einer festumschlossenen Hand. Die Reibung ist einfach intensiver, eine Männerhand definitiv rauer. Versuche es doch auch mal mit einem Handjob, streichle mit der anderen Hand dabei sanft den Hoden und presse ihn VORSICHTIG Richtung Bauchhöhle. Dann ist die Wahrscheinlichkeit einer Ejakulation sehr, sehr hoch. Was mir in diesem Zusammenhang ein bisschen Sorgen macht ist Deine Aussage "mehrmals Sex mit Männern", also Mehrzahl. Das soll nicht heißen, dass es nur den Einen für Dich geben darf. Aber vielleicht solltest Du auch einfach mal die Wahl Deiner Sexualpartner überdenken. Wenn Ihr Euch beide schon vor dem eigentlichen Akt richtig aufheizt, solltet Ihr beide in der Lage sein, einen phänomenalen Orgasmus zu bekommen. Die richtige Stimmung, eine leidenschaftliche Hingabe und das unbändige Ausleben Eurer Lust ist das was genussvollen Sex ausmacht. Hab weiter Freude daran und alles Gute. LG

...was ich noch vergessen habe, weil ich es selbstverständlich finde ist: Hygiene. Wenn Mann oder Frau üble Gerüche verströmen, ist´s mit der Lust auf jeden Fall vorbei und ein Orgasmus nicht hinzubekommen. Aber auch das gilt für beide Seiten. LG

0

Das kann doch der Kerl dir sagen! Der weiß am besten woran es liegt.

Natürlich kann es daran liegen, dass du "nicht gut" bist, aber genauso gut kann er sich vorher einen runtergeholt haben / schon Sex gehabt haben und deswegen körperlich einfach nicht wieder können. Oder aber er hat sich bei dir zu oft zurückhalten müssen (weil es eben doch gut war und er nicht zu früh wollte).... und dann kann es schnell passieren, dass der Körper "nö" sagt. :)

Ich sehe das immer so: Wenn der Partner einem verheimlicht, dass der Sex nicht gut ist, dann hat er selbst Schuld. Natürlich kann nicht jeder immer alles toll finden, was man macht, und es ist ganz natürlich, dass manchen der Sex nicht gefällt. Dann müssen sie das aber auch äußern (wobei du natürlich auch nachfragen solltest, ob alles okay ist).

Abgesehen davon kann es auch andere Ursachen wie Nervosität, Impotenz oder Verkrampftheit haben.

Was möchtest Du wissen?