Ist Französisch wirklich eine Weltsprache?

... komplette Frage anzeigen

18 Antworten

In Deiner kleinen Vorstellungswelt gibt es natürlich nur den ideellen Gesamtfranzosen: Gauloises im Mundwinkel, Baskenmütze und ständig von La grande nation faselnd.

Leider bist Du selbst nicht fähig, Dir zumindest die nackten Zahlen zu organisieren und mit deinem Deutsch kannst du auch nicht gerade einen Staat machen.

Ja, Französisch ist eine Weltsprache und die Zahl der aktiven Sprecher/-innen nimmt zu. Aktuell beherrschen ca. 230 Millionen Menschen Französisch. Damit nimmt die Sprache weltweit nach Mandarin, Englisch, Spanisch, Hindi und Arabisch den 6.Rang ein. In vielen Teilen Nordafrikas, der Türkei und der Levante ist Französisch immer noch eine Sprache, die von den meisten Intellektuellen gesprochen wird.

https://de.wikipedia.org/wiki/Franz%C3%B6sische_Sprache

http://www.welt.de/politik/ausland/article145742860/Adieu-Englisch-Franzoesisch-wird-neue-Weltsprache.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Treueste
01.07.2016, 11:20

Wahrscheinlich ist es heute einfach zu heiß hier :-)

Aber ich korrigiere die Frage jetzt nicht, da sonst einige Antworten hier keinen Bezug mehr hätten.

Danke für die Links. Ich werde ab sofort FranzÖsisch lernen.

5

Aber natürlich ist Frz. eine Weltsprache. Die Verbreitung wurde bereits von anderen Postern ausführlich erläutert.

Hinzufügen will ich nur, daß Französisch immer noch die Sprache der Diplomaten und des Weltpostvereins ist, obwohl bei letzterem mittlerweile auch Englisch als Gebrauchssprache dient. Aber sieh Dir mal beliebige Postformulare für den internationalen Versand an, z.B. eine Zollinhaltserklärung. Diese Formblätter sind - außer in französischsprachigen Ländern - immer zweisprachig: Landessprache + Französisch. Ätsch - nix Englisch.

Daß die Franzosen zu Recht stolz auf ihre kultivierte Sprache sind und Angliszismen (wie sie bei uns überhand nehmen) in Frankreich unmöglich sind und daß sie Touris, die es nicht nötig haben, wenigstens "bonjour" und "merci" zu lernen, verachten, ist durchaus verständlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lieber Treueste,

ich möchte dich erst einmal bitten, nicht so Chlichéehaft zu denken. Auch Franzosen lernen z.B. Deutsch, wenn du an Austauschprogramme denkst. Engli sy ch müssten auch die meisten können.

Ja, Französisch ist immer noch eine Weltsprache auch weil sie gerade viele Flüchtlinge aus Afrika/Naher Osten rettet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein paar Millionen ist gut
In Afrika kommst du da relativ weit mit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Franzosen haben einen gewissen Stolz, deshalb lassen sie sich nicht so gerne auf Englisch ein wie andere. Französisch wird vor allem in Afrika viel gesprochen, und bei uns und in anderen Nachbarländern ist Französisch an Schulen weit verbreitet. Die meisten schüler an Gymnasien wählen Französisch als 2. Fremdsprache. In Europa wird französisch außer in Frankreich (65 mio immerhin) auch in Belgien, der Scheiz und Luxemburg gesprochen, außerdem hat Frankreich außer den ehemaligen Kolonien noch heute eigene Überseegebiete, z.B: frz. Guyana.

Alswo es ist schon eine Menge aber nicht mit Englisch vergleichbar

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Treueste, könntest Du, wo Du schon Sprache redest, vielleicht vernünftiges Deutsch schreiben?

"paar Millionen" ist eine lustige Einschätzung:

http://sprachkreis-deutsch.ch/2012/05/14/die-meistgesprochenen-sprachen-der-welt/

Platz fünf: Französisch

Die Kolonialzeit hat dem Französischen zur weltweiten Verbreitungverholfen. So gibt es zwar nur 79 Millionen Muttersprachler, aber rund370 Millionen Menschen, die Französisch als Zweit- oder Drittsprache gelernt haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Treueste
01.07.2016, 11:04

Och ich war wohl zu schnell??

Aber ich schenke Dir dafür ein "von"

4

Französisch wird in Frankreich, Belgien, der Schweiz, Kanada und vielen afrikanischen Staaten gesprochen.

Also kann man schon von einer Weltsprache sprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Duponi
01.07.2016, 11:38

...neben der USA (Maine) Kanada, Karibik, Ozeanien ....

5

Naja ca. 370 Mio würde ich jetzt nicht "nur ein paar Millionen" nennen. Laut Statistik liegt Französisch auf Platz 5 der Meist-gesprochenen Sprachen. (Englisch, Chinesisch, Hindi, Spanisch).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Französisch als Weltsprache?

Englisch wie Französisch werden auf allen Kontinenten gesprochen.

In Afrika ist die Geburtenrate sehr stark, so dass die Zahl der Anglophonen und der Frankophonen dort ständig wächst.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Treueste, Du redest wirklich Unsinn. Natürlich ist Französisch immer noch eine Weltsprache. Man spricht Französisch außerhalb Frankreichs z.B. auch in

der (Süd-)Schweiz

(Süd-)Belgien,

Luxemburg

in mindestens einem Drittel des Kontinents  Afrika!!!! (incl. Madagaskar)

in Teilen Kanadas

in den französischen Überseeedepartements z.B. Martinique, Réunion, Tahiti, Guyana...)

220 Mio Menschen sind frankophon!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Treueste
01.07.2016, 11:39

Dann sollte ich ganz schnell Französisch lernen.  Ich möchte in der Südschweiz Urlaub machen......aber ich habe ja noch ein Jahr Zeit.

3

Es ist aus historischen Gründen die Sprache der Diplomatie, wegen des Genfer Übereinkommen  von 1861 um Konsulartätigkeiten in anderen Ländern was heute Modernisiert noch gilt.

Wegen den Ehemaligen Spanischen Kolonien sprechen die meisten Länder der Erde Spanisch, ganz Südamerika ausser Brasilien und Guyana , Mittelamerika ausser Belize. 

Ok heute ist Spanien politische und Wirtschaftlich in der Versenkung verschwunden ,ich persönlich finde die Sprache sehr kompliziert! 

Englisch wurde wegen den Comentwelth und der von den USA dominierten Luftfahrt zur Weltsprache, ok zum Glück ist ein leicht zu erlernende Sprache. 

Französisch war seit den Absolutismus die Sprache des Adels und wurde in 19 JH zur Sprache der Diplomatie erhoben .

Auch spricht Guyana und Neukalitonien diese Sprache, es ist eine Weltsprache! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar, weil: Isch liehhhbe FrongREISCH.

Besonders die fremdländische Küche dort. Froschschenkel, Schnecken, Meeresspinnen, Kutteln und so.

Aber mit der welschen Weltspreche habe ich so meine difficultê. Ach, wie war das noch mal mit dem Akzent?

;-)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
01.07.2016, 13:23

Jedenfalls nehme ich deine Frage ernst.

Gruß, earnest

3

Dadurch das im Imperialismus die Welt zum Großteil dem Empire und Frankreich gehört hat... Und heute in den ehemaligen Kolonien immer noch ihre Sprachen gesprochen werden, und da sie immer noch Kolonien besitzen... Jah!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man bedenkt dass französisch in weiten Teilen Westafrikas und teilweise sogar in der Karibik und in Kanada gesprochen wird, kann man französisch schon als eine Weltsprache bezeichnen. (Wenn man eine Weltsprache lediglich als eine weit verbreitete Sprache definiert)



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Doch doch; Französisch ist eine Weltsprache: Man spricht sie auch im Pazifik auf ein paar Inseln.

Ein Engländer erklärte mir mal, wie die in der Schule den Fremdsprachen begegnen: Da erzählt ihnen ein Lehrer, sie brauchten sich wegen sowas nicht so Sorgen zu machen, es gebe zwar andere Sprachen, aber das sei nicht so wichtig, weil alle Welt Englisch spreche. Das glauben die kleinen Engländer natürlich nicht, bis ... sie außer Landes fahren und feststellen: Man hat mich nicht belogen.
Von da ab seien sie höflich, ergänzte er.

Hier noch ein Zusatz, in aller Sympathie übrigens: Bei den kleinen Franzosen
ist das genau so; denen erzählt man das Gleiche für "die anderen Sprachen". Sie glauben das auch, bis ... sie über die Grenze fahren und feststellen müssen: Man hat mich angelogen. Dann fahren sie wieder nach Hause und lassen nur noch Menschen ins Land, die perfekt Französisch können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Treueste
01.07.2016, 11:45

Merci. Jetzt weiß ich Bescheid.

4
Kommentar von veritas55
10.07.2016, 19:32


Doch doch; Französisch ist eine Weltsprache: Man spricht sie auch im Pazifik auf ein paar Inseln.

- und in fast allen afrikanischen Ländern !

1

"Franzäsisch" ist eine wahrhaft "fremdländische Spreche"...^^

Welche Sprachen zu den Weltsprachen gezählt werden kannst Du hier nachschlagen: http://www.weltsprachen.net/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?