Ist Frankreich verrückt?

...komplette Frage anzeigen Nachricht  - (Deutschland, USA, Frankreich)

4 Antworten

Politik mein Freund und zwar 

Frankreich und die USA sind seit Hitlers zeit sehr stark verbunden da Frankreich fast verloren hätte aber die usa geholfen hat so damit stehen sie in ihrer schuld so die usa übt druck auf Frankreich aus und die sollen dafür sorgen das die EU-Länder schiffen dort hin senden das gleiche gilt für USA vs Russland wir Deutschen sollen ja auch Truppen an deren Grenzen hinsetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ursusmaritimus 07.06.2016, 20:44

In diesem Fall eher die ehemaligen Indochina Aktivitäten der Franzosen......

0

Leider ist das so, dass sich allen voran die USA (mit der NATO) überall einmischen und die Weltpolizei spielen. Ich glaube, China ist schlau genug zu wissen, wer seine wirklichen Partner sind. Ein Boykott ist durchaus sinnvoll als Gegenmaßnahme, oder Sanktionen wie von den Russen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich eine hochinteressante Frage. Du stellst sie allerdings ... irgendwie entschäft, würde ich sagen. Denn mit Oppositionen wie "wir Chinesen" versus "Frankreich" können die meisten Menschen wenig anfangen.

In der Tat gehen "uns" Europäer Angelegenheiten im Südchinesischen Meer nichts an.  "Wir" Europäer haben damit aber in aller Regel auch gar nichts im Sinn oder zu tun. Deine Betrachtung von "kompletten Nationen" zielt da auf einen "Gegner", den es so gar nicht gibt.

Dass militärische Interventionen außenwirtschaftspolitische Interessen bedienen - darüber besteht kein Zweifel. Damit sind natürlich auch "US"- oder "französische" Interessen gemeint - immer unter der Einschränkung, die ich oben mache. Diese Feststellung allerdings trifft ja in ganz besonderem Maße auch auf die Außen- und Militärpolitik der Volksrepublik China zu. Die VRC ist ja kein "Opfer" ...

Oder?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Jinyang 07.06.2016, 22:46

ich stelle die Frage nicht sachlich,weil es keine Freude gibt.
Die USA lassen ihre starke Marine jede Woche jeden Tag auf dem Südchinesischen Meer patrouillieren.
Es scheint,dass die westlichen Menschen immer vernünftig sind und sie immer Recht haben.

Die Chinesen sind sehr empfindlich zu diesem Thema.Denn von 1840 bis 1945 haben die Chinesen unter der Invasion von Großbritannien,Frankreich,Deutschland, Österreich,USA,Russland,Japan gelitten.
Was die europäische Länder und die USA und Japan gemacht haben,wird jeder nie  vergessen.

Wenn man heutiges Frankreich mit früherem vergleicht,beobachtet man,dass es nun das ähnliches macht,werden wir wütend sein.
Außerdem haben wir haben vom unseren vor tausend Büchern gelernt,dass das Südchinesische Meer zu China gehört.Wir haben schon viele Inseln verloren,und haben keinen Grund,andere aufzugeben.

2
SchIaufuchs 07.06.2016, 22:55
@Jinyang

Ich verstehe.

Hier in Europa haben sehr viele Menschen gelernt, dass es kein "Wir" in den Nationen gibt. Lange haben sich europäische Menschen von Hass auf ganze Nationen leiten lassen und damit über Jahrhunderte schreckliche Erfahrungen gesammelt

Unsere heutige Zivilisation verteidigen wir daher gegen allzu nationalistische Anmaßung. Informierte Menschen unterscheiden
( 区别 ) ihre eigenen Interessen sehr wohl von denen "ihrer" Regierung oder Wirtschaft oder so genannten "nationalen Interessen".

Unterscheiden die Menschen in China auch so?


3
SchIaufuchs 07.06.2016, 23:00
@SchIaufuchs

Mir ist klar, dass meine Rede nichts gegen patrouillierende US-Marine vor der chinesischen Küste bewirkt. Aber mich interessiert hier ja auch, wie Du speziell das siehst.

2
Jinyang 07.06.2016, 23:46

Vielleicht hast du schon mal gehört.
Nach meiner Erfahrung,in China sind vor allem Nationalen Interessen.
Was ich gelernt von Schule ist:Ohne starkes Land und nationale Interessen,keine eigene Glück und  Reichtum.
Viele sagen,das ist die Eigenschaft von böser kommunistischer Partei Chinas und die Partei macht Gehirnwäsche.
Aber Menschen,die gegen oder für die Partei haben die gleiche Meinung:ich oder wir brauchen ein starkes Land.Ein Land,auf das alle früher stolz waren.
So sind die nationale Interessen sehr wichtig.
Der Grund ist einfach,China litte unter der Invasion für 100 Jahre,China hat auch großen Erfolg als ein einziges einheitliches Land genoßen.
Wenn ich über das Problem überlege,natürlich weiß ich,dass es nichts mit meinem eigenen Leben zu tun.Aber ich denke,dass dem Interesse Chinas geschadet wird.
Die Europäer oder Amerikaner wissen oft nicht,warum die Geschichte in China so bedeutend ist und die nationale Interessen so wichtig sind,die Lösung liegt in der chinesischer Kultur ,lieget in die angestammte Bücher,die mir das Wissen beigebracht.
Seit lange bin China zu schwach und Chinesen müssen die europäische Länder und Kulturen lernen,das ist auch warum ich hier in Deutschland bin.In Deutschland möchte ich fortschrittliche Technologie und Studium lernen.Nicht nur für eignes Geld Verdienen,sondern auch mein Land helfen.
Aber die Europäer haben nicht so viel Wissen über China .Was sie denken falsch ist, ist vielleicht in China ganz richtig.

1
SchIaufuchs 08.06.2016, 00:18
@Jinyang

Manche Europäer wissen etwas über China, über seine Geschichte und vor allem über den europäischen und US-Kolonialismus, aber die meisten wissen darüber tatsächlich sehr wenig.

Viele nehmen China als extrem rasch wachsende Wirtschaftsmacht wahr. Sie lernen, dass chinesische Produkte oft sehr preisgünstig und zugleich von geringerer Qualität sind. Sie lernen auch, dass dabei europäische Produkte vom Markt verschwinden, als nicht mehr konkurrenzfähig. Weil die Menschen in Europa (zumindest hier) mehr für ihre Arbeit verdienen müssen, um hier bei den deutschen Lebenskosten leben zu können, als die Menschen in Südost-Asien.

Auch kaufen chinesische Kapitalisten zunehmend Firmen in Europa, womit sich oft die Arbeitsbedingungen der Mitarbeiter verschlechtern. Die Menschen hier haben auch im Kopf, dass in China sehr viel Knowhow kopiert wird. All das macht viele Europäer wenig empfänglich für den chinesischen Kapitalismus.

Man weiß recht wenig über die riesigen Bevölkerungsunterschiede in China, man hört davon, dass das Leben der Mittelschicht in den großen Städten dem europäischen ähnlicher als früher geworden ist. Man hört aber auch viel von großer Armut auf dem Land, von sehr großen sozialen Unterschieden und persönlicher Bereicherung führender KP-Mitglieder, die sich zunehmend mit dem großen Kapital zu einer neuen Herrscherklasse in China entwickelt haben.

Im völligen Unterschied dazu werden aber Menschen aus China hier von fast allen Mitteleuropäern mit Achtung behandelt; kannst Du das bestätigen?

2

Nur weil Europa weit weg ist vom Südchinesischen Meer soll man die territorialen Forderungen Chinas hinnehmen?

Was kommt als nächstes Vietnam heim ins Reich? oder erst diese abtrünnige Insel Taiwan wieder eingliedern?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Jinyang 07.06.2016, 20:47

Lustig

0
Ursusmaritimus 07.06.2016, 20:49
@Jinyang

Schade ich hoffte auf einen konstruktiven Beitrag.....umsonst gehofft

0
Jinyang 07.06.2016, 21:00

Taiwan ist ganz anders.
Die territoriale Forderungen Chinas sind rational nach unserer Geschichte.
Das Problem soll von China,Vietnam und Philippen gelöst werden.

0
Ursusmaritimus 07.06.2016, 21:06
@Jinyang

Was ist an Taiwan ganz anders? Weil sich Chiang Kai Tschek vor über 50 Jahren dorthin zurückgezogen hat und die Volksrepublik die Nation Taiwan nicht anerkennen will?

Sie existiert doch!

Forderungen rational nach der Geschichte? Wenn ich mir die territorialen Veränderungen in Europa der letzten 200 Jahre oder gar der letzten 2000 Jahre anschaue......da war jeder irgendwann überall! Wie können hier Forderungen rational nach der Geschichte gestellt werden? Wenn hier ein Italiener zu mir kommen würde und sagt weg da hier waren früher Römer.....da würde ich mich auch wehren. Aber die Römer waren einmal da!

1
Mladen123 07.06.2016, 21:14

Und Europa ist die Weltpolizei?

0
Jinyang 07.06.2016, 22:21

Leider die Römer waren da und China ist immer da über 5000 Jahre.

0
konGrom 07.06.2016, 22:59

Wenn Europa weiter so macht, dann werden die Europäer in Abwasser Kanälen leben müssen weil die Oberfläche unbewohnbar wird!!!

0

Was möchtest Du wissen?