Ist Frankfurt sicher (studieren/weiblich)?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo ;)

Ich komme aus der Region & fühle mich in FFM eigentlich nicht unsicher! Ist grundsätzlich 'ne sehr interessante und sehenswerte Stadt, und wer bestimmte Ecken meidet und nachts nicht unbedingt in diesen verkehrt, braucht eigentlich keine große Angst zu haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kenne Leute direkt aus Frankfurt und eben welche die dort waren da es nicht weit von mir ist und ausnahmslos alle finden Frankfurt sehr.. asozial. Kann selbst kein Urteil darüber fällen, da ich Frankfurt persönlich nicht besucht habe, aber wie gesagt.. hab bisher nur Schlechtes gehört.

Merke auch jedes Mal wenn von Frankfurt die Rede ist und jemand sich dort auskennt, kommt direkt eine belustigte, herablassende Reaktion. Oder ein "Oh je..." mit einem Stöhnen.

Warum ausgerechnet Frankfurt so einen Ruf hat kann ich dir nicht beantworten. Gibt ja überall mehr als eine Seite und mehr als eine Sorte von Mensch.. aber wie gesagt, besonders von Frankfurt habe ich bisher nur Schlechtes gehört. Und erstaunlicher Weise von allen sehr Ähnliches. Und das von jung bis alt. Aber muss sich jeder sein eigenes Bild machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In jeder Stadt gibt's sichere und unsichere Ecken. Bahnhofsviertel in Frankfurt ist z.B. Recht "gefährlich". Normale wohngegenden eher weniger... Aber das gibt's in jeder Stadt und ich würde davon nicht meine studienortswahl abhängig machen :) ich selbst komme aus der nähe von Frankfurt und muss sagen dass ich bisher (im Gegensatz zu vorher geschriebenem) nicht viel schlechtes gehört hab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vorneweg: Ich bin in Frankfurt geboren und lebe dort seitdem.
Generell: Frankfurt ist schon etwas anders als andere Städte.
Die Kriminalstatistik bzw. der Fakt das Frankfurt auch die „Hauptstadt des Verbrechens“ genannt wird, kommt jedoch (eher) durch Rauchgiftdelikte, welche die Statistik „hochpushen“. Hier ist Frankfurt ganz vorne dabei, das kommt daher das über den Flughafen viel eingeflogen wird und direkt verteilt wird.
Demnach gibt es auch viele Junkies. Die Ausländerrate ist ebenfalls ziemlich hoch (ob das eine Rolle spielt muss jeder für sich entscheiden)

Tagsüber kannst du dich dort fast überall aufhalten. Ist ja ne große City, da sind überall Leute.
Auch die Polizei ist in Frankfurt überaus Präsent. Du wirst in den ersten 5-10minuten die du dort bist den ersten Streifenwagen sehen.

Nachts ist es, wenn ich mich in deine Lage versetzen würde, schon eher kritisch. Es kommt natürlich drauf an wo du dich aufhälst.
Alleine würde ich folgende Orte meiden:
Taunusstraße (Nachts und Tags)
Kaiserstraße (Nachts)
Moselstraße (Nachts)
Bahnhofsviertel (generell)
Bahnhof ansich (Nachts)
Gallus (Nachts)
Mainufer (kommt drauf an, Nachts + alleine dann meiden)
Konstablerwache (Nachts)
Und soziemlich jeder Stadtpark (Nachts)

FAZIT:
Frankfurt ist schon etwas gefährlicher würde ich sagen. Jedoch nicht viel gefährlicher als andere Städte wie Hamburg, Berlin etc.
Das jedoch als Argument zunehmen, nicht dort zu Studieren, finde ich nicht richtig.
Frankfurt kann auch sehr schön sein. Der Main, die Skyline, die vielen Sehenswürdigkeiten.
Die Menschen sind sehr aufgeschlossen, du kannst dich da mit so gut wie jedem fremden Unterhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frankfurt ist nicht gefährlicher als Berlin, München, Köln, Düsseldorf oder Hamburg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Plehvin
23.08.2016, 20:35

Da sagt aber die Kriminalstatistik was anderes, zum Glück ist Frankfurt da ja nur auf Platz 1 ;) also ziemlich gleich mit den genannten Städten.. Nicht

0

wtf. solange du schön studierst ist gar nichts gefährlich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?