Ist folgende Gleichgewichtskonzentration richtig berechnet?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das Verhältnis 1:1 bezieht sich auf die Stöchiometrie, also wenn die eingesetzten Edukte ohne Rest reagieren sollen (was sie hier eh nicht tun). Ansonsten kann man aber willkürlich (wie hier) die Konzentrationen wählen. Hätte man die Eduktekonz. anders gewählt, wären auch andere Produktkonz. vorhanden. Nur die Konstante (daher der Name) wäre in jedem Fall dieselbe. Sie würde sich nur mit der Temperatur ändern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?