Ist folgende Begründung ausreichend um ein Mietverhältnis zu kündigen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das heißt die Miete wird steigen und evtl müssen wir ganz raus.

Die Miete kann nur bedingt steigen, raus müsst ihr nur wenn er oder seine nahen Angehörigen rein wollen. Kauf bricht nicht Miete.

Dennen jetzt also wegen Eigenbedarf kündigen?

Können deine Eltern machen. Wenn sie es korrekt begründen und die Fristen einhalten, ist das kein großes Problem.

Aber ist es auch moralisch vertretbar?

Wenn die Leute die dort wohnen nicht gerade schwerst hilfebedürftig sind spricht da nichts gegen. Die Gefahr eine Eigenbedarfskündigung geht im Grunde jeder Mieter ein.

Deine Eltern dürfen wegen Eigenbedarf mit der gesetzlichen Kündigungsfrist den Mietern kündigen. Sie müssen dabei erläutern und schildern, warum, für wen und weshalb sie kündigen.

Mietrecht ist objektiv, subjektive Erwägungen sind da nicht maßgebend. Weder zu Gunsten des Mieters noch des Vermieters. Wozu gäbe es sonst Rechtsvorschriften und hier das BGB, wenn es jeder nach persönlichen Erwägungen auslegen wollte bzw. dürfte?

Sicher ist das möglich.

Und mit entsprechender Frist und Unterstützung bei Suche nach neuem Haus sehe ich auch moralisch kein Problem.

Ihr geht vor, und mit dieser Begründung schon mal auf jeden Fall!

"Dennen jetzt also wegen Eigenbedarf kündigen"

Ein Mieter kann nicht wegen Eigenbedarf kündigen...Dass kann der Eigentümer wenn er oder Familienmitglieder einziehen wollen. Oder verstehe ich dich gerade falsch? 

Ist jedenfalls kein Kündigungsgrund außerhalb der Kündigungsfrist. Kündigt halt regulär

Lies die Frage doch noch mal!

Es geht um die Mieter, die im Haus wohnen, das die ELTERN des Fragers vermieten. NICHT um ihn selbst! DIE betrifft die Kündigung DURCH DIE VERMIETER, die Eltern des Fragers, wegen Eigenbedarf!

Wer lesen kann ist klar im Vorteil!

1

Lesen macht schlau.

0

Ja, Deine Eltern können den Mietern wegen Eigenbedarfs kündigen. Und so wie Du die Geschichte geschildert hast, wäre das sogar ok. Es ehrt Dich, dass Du so darüber nachdenkst. Räumt den Mietern eine angemessene Frist für eine Wohnungssuche ein, das ist mehr als viele andere Vermieter tun würden. Und vielleicht rettet es Euch vor einer Klage der Mieter.

Hat der Mieter weniger als fünf Jahre in der Wohnung gelebt, kann der Vermieter mit einer Frist von 3 Monaten kündigen. Bei fünf bis acht Jahren liegt die Kündigungsfrist bei sechs Monaten. Besteht der Mietvertrag seit mehr als acht Jahren, muss der Vermieter eine Kündigungsfrist von neun Monaten einräumen.

Kündigung wegen Eigenbedarf ▷ So sollten Vermieter vorgehen

https://ratgeber.immowelt.de/.../kuendigung-wegen-eigenbedarf-so-sollten-vermieter-vo...

Was möchtest Du wissen?