Ist fleisch die beste eiweißquelle,die sehr wenig kalorien hat?

7 Antworten

Nach dem Training empfinde ich Reis mit Hühnchen und Gemüse als das beste und die ~500-700kcal kann man sich eigentlich auch problemlos geben (etwa 1/4 der benötigten kcal geht für ein Abendessen klar).

Bitte sagen Sie mir jetzt nicht sie sind so einer, der sich Eiweiß in Massen reinwürgt und dann denkt dadurch wird er zum Hulk.

Eiweißreich und kalorienarm ist Fisch, Rindfleisch, Hühnerfleisch..Salat wäre auch noch eine gute Alternative hinzu als Beilage; es gibt auch inzwischen Eiweißbrot, das ich nicht als gut schmeckend empfinde...es gibt auch alternativ Eiweißdrings; ist aber auch sehr einseitig; Kohlehydrate sollten auch schon mal drin sein als Alternative

Man kommt also bei einer diät,wo man abnehmen möchte und krafttraining macht,nicht um fleisch herum.^^

2
@Nero2110

Natürlich kommt man ums Fleisch herum. Es gibt auch viele Vegetarier/Veganer, die Muskeln abnehmen und Krafttraining machen. Der stärkste Mann Deutschlands lebt sogar vegan.

0
@TheRealManiko

Krafttraining ist vegan kein problem,aber wenn man abnehmen will und muskelaufbau,kommt man um fleisch einfach nicht herum.Nichts hat so viel eiweiß und dabei so wenig kalorien.

0
@Nero2110

Erster Fehler abnehmen und Muskelaufbau in einem. Das funktioniert wenn dann nur bei blutigen Anfängern. Egal was man macht um abzunehmen braucht man ein Defizit und um zuzunehmen ein Überschuss.

Magerquark hat auch ein gutes Eiweiß/kcal Verhältnis. (10,5g Proteine, ~0g Fett und 4,5g KH = ~68kcal)

1
@Senbu

Also das erzählen alle personal trainer oder die trainer im meinen studio,auch bei der google recherche. Natürlich geht das,muskelaufbau und abnehmen,habe ja so 25 kilo abgekommen,du brauchst du muskeln um deinen grundbedarf zu steigern,also so einen unsinn habe ich noch nie gehört,schon tausende haben durch krafttraining abgenommen bei der diät.

0
@Nero2110

Oh du meine Güte du setzt Krafttraining mit Muskelaufbau gleich... da fallen mir keine Worte mehr ein.

Jeder vertrauenswürdige Trainer wird dir sagen, dass man für MuskelAUFBAU mehr Energie braucht als man verbraucht und für den FettABBAU weniger Energie als man verbraucht. Nur Anfänger können durch einen „glücks“-Faktor beides in gewissen Mengen gleichzeitig, dies geht aber nicht lange. Trainer die das Gegenteil behaupten wollen einen nur im Studio halten oder haben einfach kaum wissen.

Ich weiß nicht was du bei Google eingegeben hast aber wenn man Muskelaufbau und Fettabbau eingibt kommen zig Werbungen zum Geld abziehen und einige Foren, wo einem erklärt wird, dass das nicht(kaum) geht.

Erkläre doch mal bitte dein Denken.

Energiedefizit = Fettverlust und etwas Muskelmasse (je nach Stärke des Defizits mehr oder weniger Muskelmasseabbau).

Energieüberschuss = Körper baut Muskeln auf und etwas Fett (je nach Überschuss mehr oder weniger Fett).

Man muss nur etwas Logik ins Spiel bringen...

0

Bohnen, Erbsen,Kichererbsen, Hühnchen, Pute und Ei sind meine Favoriten

Achte auf mehr Gemüse als Fleisch also mehr Bohnen grade rote Bohnen in der Dose lassen sich leicht verarbeiten

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?