Ist FL Studio 12 - Producer Edition zu empfehlen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Also FL Studio (12) ist auf jeden Fall zu empfehlen!

Ich produziere damit schon seit einigen Jahren und hatte noch nie Probleme. Es kann absolut das gleiche, wie Ableton Live oder Cubase, und es sieht, meiner Meinung nach, bei weitem besser aus.

Du wirst damit denke ich keine Probleme haben, du wirst nur halt ein bisschen Zeit brauchen, um von Magix Music Maker auf FL Studio umzusteigen.

Viel Spaß und Erfolg noch! :)

 ~ Stunter

PS: Was für ein Sub-Genre der elektonischen Musik produzierst du denn?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 13xxjustinxx09
06.05.2016, 11:40

So ziemlich alles, von electro house und bigroom bis hin zu Melodic House und trap

1

Hey :)

Natürlich kann man es empfehlen. Wie natürlich auch Cubase, Ableton Live oder Logic. Da macht man nichts falsch.

Es kommt einfach drauf an mit welchem Programm du besser arbeiten kannst und was dir einfach besser liegt.

Ich empfehle, dass du selbst rausfindest, was du willst ;)

Lade dir die kostenlosen Demoprogramme in Frage kommender DAWs herunter und teste sie.

Dann wählst du aus welches dir am Besten gefällt

Gruß

eMusic

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf jeden Fall, der Preis dafür ist fair und für das was man damit alles machen kann. Du kannst Fl Studio auch mit Plugins erwitern, falls dir Fl Studios Funktionen nicht reichen. Ein guter kompatibler Synthesizer ist zum Beispiel "Native Instruments Massive" oder auch Hardware Synthesizer, die du an deinen PC anschließen kannst und mit anderen Hadware-Synthesizern verbinden kannst. Du kannst dir auf YouTube Tutorials anschauen, die dir zeigen wie du Fl Studio so einstellst, dass es diese erkennt. So produzierst du Sounds die nur dir gehören und niemand anders auf dieser Welt hat. Kostet dafür auch ein bisschen mehr.

Bei Interesse:
Software-Synthesizer: Massive bekommst du auf der Offiziellen Seite von Native Instruments

Hardware-Synthesizer findest du in Musikgeschäften.

Wie gesagt, du kannst auch nur mit Fl Studios Funktionen arbeiten, aber fällst du nach mehr strebst, dann ist sowas empfehlenswert.😉

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Stunter
06.05.2016, 11:20

Es ist auf jeden Fall keine schlechte Idee, mit VSTs zu erweitern, aber man kann auch schon mit den nativen FL Studio Funktionen einiges machen. Einige Synthesizer (z.B. Harmor) sind genauso gut, wie ein 3 000€ reFX Nexus. Die einzigen VSTs, die ich noch verwende, sind Sylenth1 und einige Mixer-Effekte.

0

Hi,

Avicii produziert auch mit FL Studio und das ist ja kein Schlechter :D

Ne, einfach mal die Demo herunterladen und ohne Zeitbeschränkung testen.

Falls dir das für die Kaufentscheidung weiterhilft - du kaufst es dir einmalig und bekommst jede neue Download-Version umsonst vom Hersteller geschenkt - nennt sich Live-Time-Free-Update und das ist kein Marketing-Gag.

Viele Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich persönlich habe fl Studio 11 weil ich mit der 12er nich klar komme :P das Programm ist zu empfehlen. Es ist eigentlich recht einfach dort Musik zu produzieren (nach einigen tutorials) wenn ich mir da zum Beispiel cubase anschaue ist fl sich recht simpel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Stunter
06.05.2016, 11:15

Fl Studio 12 lässt sich nach ein paar Minuten eingewöhnungszeit, meiner Meinung nach, genauso bedienen, wie FL 11. Und es sieht bei weitem besser aus. ;)

Und es stimmt wohl, dass es simpler ist, als Cubase oder Ableton, auch wenn es das gleiche kann.

0

FL Studio 12 ist sicher eine gute Lösung für elektronische Musik. Es gibt da auch einige z.T. sehr bekannte Produzenten im Bereich Techno / elektronische Musik, die das benutzen. Grade wenn du noch nicht soo viel investieren möchtest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?