Ist fechten nur für schlaue Leute?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Fechten ist ein Sport, der hauptsächlich an Unis angeboten wird und manchmal auch von Burschenschaften verlangt wird.
Das heißt also, dass der Sport nicht Intelligenz voraussetzt, aber viele intelligente Leute üben diesen Sport aus.
Genauso mit Golf, es setzt nicht voraus, dass du vermögend bist, wird aber vornehmlich von Vermögenden gespielt.

LeEsperanto 28.07.2016, 11:06

Sehr gut gesagt denke das trifft es auf denn Punkt !

0

Ich wohne in einer Studentenstadt wo es viele traditionelle Studentenverbindungen gibt, auch besonders elitäre wo überwiegend Kinder aus sehr gutem Hause drin sind...und die haben auch Unterricht in fechten....du musst also nicht nur Akademiker sein sondern auch jede Menge Geld und Einfluss haben (bzw. die Eltern) um innerhalb einer solchen Organistation zu fechten.

Fechtsport an sich gibts aber auch als Breitensport auch wie Kendo und andere Sportarten auch.

Sport hat generell nichts mit Intelligenz zu tun. Es geht darum ob man Interesse dafür hat und den Sport mag. 

warum sollte er ? er ist eher was für etwas reichere, da die ausrüstung zum fechten doch ein paar euros kostet


Nein ist er nicht unbedingt. Ich schließe mich hier N3kr0One an :) Es ist ein Geschicklichkeitssport, bei dem es darum geht auch ein wenig strategisch zu handeln und auch Schnelligkeit ist ein wichtiger Punkt.

Wie kommst du denn darauf ? Ich denke mal nicht, dass du dafür einen IQ-Test machen musst...

Was möchtest Du wissen?