Ist Fachkraft für Lagerlogistik ein guter Ausbildungsberuf?

8 Antworten

Beispielhafte tarifliche Bruttogrundvergütung (monatlich): € 2.543 bis € 2.923

(Quelle: Tarifsammlung des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration)

An sich ist die Ausbildung allein nicht besonders chancenreich und man kann keine große Karriere machen, weil man dann nur in Lager- und Kühlhallen arbeitet, zusammen mit vielen, die gar nicht ausgebildet sind.

Aber man kann sich schon während der Ausbildung Zusatzqualifikationen erwerben, z.B. im Bereich Europäisches Waren- und Wirtschaftsrecht durch die Zusatzqualifikation "Europaassistent/in".

Eine Aufstiegsweiterbildung hilft, beruflich voranzukommen und Führungspositionen zu erreichen. Naheliegend ist es, die Prüfung als Logistikmeister/in abzulegen. 

Mit einer Hochschulzugangsberechtigung kann man auch studieren und beispielsweise einen Bachelorabschluss im Studienfach Logistik, Supply-Chain-Management erwerben.

Schau mal hier, da findest du mehr Infos: https://berufenet.arbeitsagentur.de/berufenet/faces/index?path=null/suchergebnisse/kurzbeschreibung&dkz=27448

ist es ein Beruf mit Zukunft und guten Karriere und Aufstiegschancen?

= Nein. Du mußt Dich Dein Leben lang mit einem niedrigen Gehalt zufrieden geben.

Woher ich das weiß: Recherche

Wie kommst du denn da drauf?

1
@Idris164

Das sagt schon die Berufsbezeichnung!

Wo will er denn aufsteigen und mehr verdienen?

ich sehe keine Karrieremöglichkeiten.

0
@christl10

Dann bist du einfach schlecht informiert.

du kannst z.b anschließend den Betriebswirt oder den technischen Fachwort machen

3
@Idris164

Das ist was anderes. Natürlich kann man durch diese Weiterbildung weiter kommen. Aber dann wird man andere Tätigkeiten und Aufgaben bekommen.

Nicht jedoch in der Lagerlogistik.

0
@christl10

In der Frage geht es um den Beruf, Weiterbildung , Karriere und Weiterbildung. Also ist es nichts anderes... du brauchst erstmal eine Ausbildung um anschließend weiter zu lernen und Karriere zu machen

1
@Idris164

Da hat er aber durch seine Ausbildung keine gute Basis. ES gibt wesentlich anspruchvollere Ausbildungen auf denen man aufbauen kann.

0
@christl10

Man kann auch alles schlecht reden... was ist an einem technischen Fachwirt falsch und da ist es egal aus welchem Ausbildungsberuf du kommst

1
@Idris164

Es wird ihm wesentlich schwieriger fallen, da er von einer einfacheren Ausbildung kommt.

1

Also "gut verdienen" ist relativ. Ich kenn einige Leute die das machen, zudem haben wir einige hier in der Firma mit denen ich oft quatsche.

Es ist teilweise echt harte körperliche Arbeit für im Verhältnis wenig Geld.

Das unterscheidet sich natürlich von Branche und Firmengröße + Region.

Eine Ausbildung ist in jedem Fall aber gut, die nimmt dir keiner mehr weg.

Wenn du sagst das könnte dir Spaß machen, mach es : )

Was möchtest Du wissen?