Ist Fachabi Sozialwesen schwerer als normales Abi?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Fachhochschulreife (FHR) ist ein niedrigerer Abschluss mit deutlich weniger Studienberechtigungen (keine Uni, kein Lehramt, Jura, Medizin !).

Auf dem Gymnasium hast Du FHR nach der 11. (bei genügender Punktezahl !), also bereits vor dem Abitur. Wie kann das dann schwerer sein ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weiß nicht, ob dir das hilft. Habe mein Fachabitur auch auf Gesundheit und Sozialwesen gemacht. Muss ganz ehrlich sagen, dass ich es nicht so schwer fand. Hab mich kaum angestrengt und nur ca 2 Wochen vor der Prüfung angefangen zu lernen. Hab mein Abi mit 2,1 bestanden. Gut ich hätte besser sein können, wenn ich mich angesträngt hätt.

Will dir da jetzt nix vormachen. Ich war auch nur so gut weil ich in den letzten 2 Jahren kaum gefehlt hab und mir viel aus dem Unterricht gemerkt hab. Hatte glaub ich nur so 3 Tage in der Zeit gefehlt. Klar du musst dich reinhängen aber es ist machbar. Dir muss halt klar sein dass die Themenbereiche auf die du dich spezialisierst also Sozialwesen ziemlich intensiv bearbeitet werden. Aber wenn dich der Bereich interessiert dann packst du das schon. Aber wenn es um den Druck geht dann überleg dir doch lieber eine Ausbildung zu machen. Nach vielen Ausbildungen kannst du auch fachbezogen studieren wenn du ein paar Jahre Berufserfahrung hast.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
fressibessi 26.02.2016, 20:23

Ich werd es versuchen

0

Was möchtest Du wissen?