Ist Extasy von der Wirkung so wie Speed (Pep)? und wie ist eigentlich die wirkung?

6 Antworten

Also ich habs ausprobiert. Beim ersten mal wars so: Ich hab den ganzen Tag nichts gegessen gehabt. Hab dann eine halbe genommen. Erstmal hab ich nichts gemerkt. Dann kams aufeinmal ganz plötzlich und ich hab mich in dem moment erstmal sau unwohl gefühlt. Dann etwas später ware ich voll glücklich. Alles was ich angefasst habe hat sich total weich angefühlt. Gegenüber stand ein Baum mit weißen Blüten. Der sah für mich total weich und wolkig aus. Das war aber nur beim ersten mal beim zweiten mal hatte ich nur totalen laberflash und war gut gelaunt. Kommt aber denke ich auch auf die Pillen an. Die Pille vom ersten mal hab ich nicht nochmal genommen. Als die Wirkung nachgelassen hat wurde mir total kalt war müde, konnte aber nicht schlafen. Wichtig ist viel Wasser zu trinken, weil man wärend dem "Trip" viel schwitzt ohne es zu merken.

Und nein es ist nicht wie Speed. Bei Speed wird deine Warnehmung nicht so beeinträchtigt wie auf E!

Ähnlich aber nicht gleich. Ecstasy nimmst du alles intensiver wahr und willst eigentlich nur party machen rennen etc.

und bevor irgendjemand was falsches sagt, ich weiß das, da ich einen vortrag daruber machen musste lg :)

Die BBC ist der Frage nach der Faszination von Ecstasy ("XTC") nachgegangen. Siehe Video unter diesem Link: http://documentarystorm.com/how-drugs-work/2/

Unter dem Überbegriff "speed" gibt es eine Menge gebräuchlicher Substanzen, dennoch unterscheidet sich "Ecstasy" von beispielsweise "Ritalin" so sehr wie Kokain sich von Mescalin unterscheidet.

Was möchtest Du wissen?