Ist Extasy von der Wirkung so wie Speed (Pep)? und wie ist eigentlich die wirkung?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die eigentliche Grundsubstanz von Ecstasy ist MDMA (so sollte es zumindest sein). MDMA hat eine wachmachende und leicht halluzinogene Wirkung, was bedeutet, dass die allgemeine Wahrnehmung intensiver, also bewusster wird. Ebenso werden Emotionen verstärkt. MDMA ist ein Empathogen und ein Entaktogen

(Entaktogen: Als Entaktogen (Adj. entaktogen, „das Innere berührend“, aus gr. en, „innen“, lat. tactus „berührt“) werden psychoaktive Substanzen bezeichnet, unter deren Einfluss die eigenen Emotionen intensiver wahrgenommen werden.

Empathogen: Mit "empathogen" wird die Eigenschaft einer Droge beschrieben, die dazu führt, dass die unter Einfluss stehende Person das Gefühl hat, mit anderen Menschen zusammen eine Einheit zu bilden, sie zu verstehen, mit ihnen gemeinsam zu fühlen.)

Dies sind auch meist die Gründe, die es schwerer machen, diesen hoch emotionalen Zustand zuzulassen. Amphetamine sind sehr viel leichter zu handhaben.

Beim Speed ist der Zustand eher kalt. Es wirk zwar auch müdigkeitsunterdrückend, euphorisierend und leistungssteigernd, fördert aber nicht so die Wahrnehmung des eigenen inneren Zustandes. Speed wirkt auch weniger empathisch. Das bedeutet, es macht einem weniger die inneren Zustände seines Gegenübers bewusst.

http://www.drogen-info-berlin.de/htm/substanz.htm

Leicht halluzinogen ?? Haha ^^ mich hast gefickt ^^

1

extasy ist auch ein amphetamin-derivat, hat also ebenso wie speed eine aufputschende wirkung. dazu kommen noch, je nach zusammensetzung, euphorisierende, empathische und oft auch halluzinogene wirkungen. da man nie weiss, was nun wirklich drin ist, ist der rausch deshalb auch unvorhersehbar und kann gefährlich werden.

dass du keine lust hast, es zu probieren, ist eine vernünftige einstellung.

Die wachmachende Wirkung von XTC ist ähnlich der von Speed..Ansonsten bekommt man ( je nachdem wie oft man es konsumiert, je öfter desto weniger merkt man)enorme Glücksgefühle, hat das Gefühl anderen Menschen um einen rum sehr Nahe zu stehen, Redebedürfnis( Laberflash), Man nimmt die Musik und die Farben um einen rum viel intensiver wahr und bekommt einen Bewegungsdrang oder Lust zu tanzen...

Also ich habs ausprobiert. Beim ersten mal wars so: Ich hab den ganzen Tag nichts gegessen gehabt. Hab dann eine halbe genommen. Erstmal hab ich nichts gemerkt. Dann kams aufeinmal ganz plötzlich und ich hab mich in dem moment erstmal sau unwohl gefühlt. Dann etwas später ware ich voll glücklich. Alles was ich angefasst habe hat sich total weich angefühlt. Gegenüber stand ein Baum mit weißen Blüten. Der sah für mich total weich und wolkig aus. Das war aber nur beim ersten mal beim zweiten mal hatte ich nur totalen laberflash und war gut gelaunt. Kommt aber denke ich auch auf die Pillen an. Die Pille vom ersten mal hab ich nicht nochmal genommen. Als die Wirkung nachgelassen hat wurde mir total kalt war müde, konnte aber nicht schlafen. Wichtig ist viel Wasser zu trinken, weil man wärend dem "Trip" viel schwitzt ohne es zu merken.

Und nein es ist nicht wie Speed. Bei Speed wird deine Warnehmung nicht so beeinträchtigt wie auf E!

Ähnlich aber nicht gleich. Ecstasy nimmst du alles intensiver wahr und willst eigentlich nur party machen rennen etc.

und bevor irgendjemand was falsches sagt, ich weiß das, da ich einen vortrag daruber machen musste lg :)

Die BBC ist der Frage nach der Faszination von Ecstasy ("XTC") nachgegangen. Siehe Video unter diesem Link: http://documentarystorm.com/how-drugs-work/2/

Unter dem Überbegriff "speed" gibt es eine Menge gebräuchlicher Substanzen, dennoch unterscheidet sich "Ecstasy" von beispielsweise "Ritalin" so sehr wie Kokain sich von Mescalin unterscheidet.

Was möchtest Du wissen?