Ist Europa psyschich schwächer geworden?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Lieber Frag12345,

wie stellst du dir das vor?
Ich weiß nicht wie genau du das alles verfolgt hast…aber wo soll man da beginnen?
1.„Einmarschieren und alle Terroristen gefangen nehmen“… schön und gut..aber WO willst du einmarschieren? Und WER soll denn dann deiner Meinung nachalles Terrorist sein? Soweit ich weiß sieht man niemandem an ob er nun ein Terrorist istoder eben nicht. Es steht nunmal niemandem auf die Stirn geschrieben..Es wären so viele Unschuldige Menschen darunter – wir wären dann doch keinen Deutbesser als die jetzigen Terroristen.
2.Wo leben denn deiner Meinung nach die Terroristen?Willst du jetzt in Land x reisen und da einfach alle festnehmen lassen?Ich weiß nicht ob du es mitbekommen hast…Aber die Terroristen aus Paris waren wohl höchstwahrscheinlich selbst Franzosen,Spuren führen nach Belgien und wer weiß wohin.Terroristen können von überall her kommen, das hat nichts mit Nationalität sondernmit „Glauben“ zu tun, den diese Gruppe verfälscht oder zu Rechtfertigungszwecken missbrauchtin dem sie die Sachen verdrehen wie sie brauchen.Und glauben kann doch jeder an alles, woran er will.Diese Gruppen versuchen ja auch Fremde zu bekehren – theoretisch könnte also sozusagenquasi jeder „zum Terroristen werden“
3.Natürlich hat man Angst. Aber das Nicht Handeln darfst du doch nicht als „Schwäche“ werten.Ich für meinen Teil bin sehr froh in einem Land zu leben, in dem vorher darüber nachgedacht wird,was dieses Handeln für Konsequenzen für uns nach sich ziehen könnte.Dass auch wir in den Fokus geraten könnten, wenn wir zu schnell zu überstürzt und unüberlegt handeln.Ein Drohvideo existiert bereits.
Ich bin auch stark dafür, dass etwas unternommen wird.Aber ich bin sehr froh darüber, das man sich die Zeit nimmt zu überlegen,wie die Menschen, die in dem Land leben um das es geht, nicht gefährdet werden können.Denn so schlimm das auch alles ist, ich möchte auch niemals sagen dass nichts getan werden soll, in keinem Fall!!!Aber auch hier leben Menschen und diese Risiken muss man zunächst ja auch erst einmal abwägen,bevor man sich dann in etwas Stürzt, wovon man keine Ahnung hat wie es ausgeht.
Das ist keine Psychische Schwäche, das ist Vorsicht und Abwägen mit Verstand.Oder würdest du in ein Schwarzes Loch springen wenn du nicht weißt ob da unten Nägel oder Kissen liegen?
Es wird ja etwas getan, keine Sorge.Aber gerade bei so empfindlichen und gefährlichen Thematiken bin ich froh,dass nicht Yolomäßig gehandelt wird, sondern man erst nachdenkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Frag12345
08.12.2015, 14:29

Diese Drohvideos sollten uns überhaupt nicht einschüchtern. Lediglich die Erkenntnis geben das der Feind gefährlich ist und schnellstmöglich zu entfernen ist. 

In Syrien/Irak hat die ISIS eine Zentrale/ einen Mittelpunkt. Diesen Mittelpunkt als solchen zu entfernen würde viel Bringen. Zumal auch viele Ausbildungslager dort existent sind.

0

Welche Terroristen willst Du gefangen nehmen? Die eigenen? Oder die der befreundetetn Staaten? Ich finde es viel schlimmer, solche Sachen zu fordern, und sich mit denen auf eine Stufe zu stellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Frag12345
08.12.2015, 14:08

Ich stelle mich über sie nicht neben sie. Wer glaubt fanatische Gewalt könnte man mit Verhandlungen stoppen lebt in einer anderen Welt.

0

Was möchtest Du wissen?