Ist eure Arbeit sinnstiftend oder nicht?

8 Antworten

Ich liebe meinen Beruf - Wirtschaftsfachwirtin. Mir macht es wirklich Spaß, Dinge digital und in Papierform zu sortieren, zu organisieren, aufzubereiten und Schlüsse für das zukünftige Vorgehen daraus zu ziehen. Ja, mich macht es tatsächlich sehr glücklich und zufrieden, wenn ich erfolgreich eine Exceltabelle in mühevoller Kleinarbeit mit Formeln und allem so aufgebaut hab, dass sie mir dann schnell Ergebnisse und somit Erkenntnisse ausspuckt ;).

Zudem habe ich vor ein paar Jahren den sozialen Bereich als Tätigkeitsfeld für mich entdeckt. Ich mache jetzt also all diese Dinge, um die Menschen, die in diesen sozialen bzw. pädagogischen Einrichtungen tätig sind, in ihrer Tätigkeit dadurch zu unterstützen, dass ich ihnen bestmöglich den ganzen Bürokratie-Verwaltungs-Kram vom Hals halte ;). Und das ist dann tatsächlich sehr sinnstiftend für mich, weil ich mit meiner Arbeit indirekt dafür sorge, dass Menschen (und vor allem Kindern und Jugendlichen) in schwierigen Lebenslagen Unterstützung bekommen!

Ich arbeite zwar nicht in einem richtigen Job, bin aber Student, was ja auch ne Art von Beruf ist.

Mir macht das Studium Spaß und ist sinnstiftend, insofern als das ich mein Wissen und Kenntnis vertiefen kann und so auch als Mensch wachse. Klar ist es auch stellenweise anstrengend und ich hab auch oft keine Lust, mich hinzusetzen und z.B. an der Hausarbeit weiterzuarbeiten, aber das liegt eher an meiner manelnder Disziplin und nicht daran, dass mir studieren keinen Spaß bereitet oder nicht sinnstiftend ist. Weil das tut es nicht.

Meine Tätigkeit macht Sinn und ich gehe meist (Ausnahmen gibt es immer) gerne zur Arbeit. Immer wieder gibt es positives Feedback und dann freue ich mich, wenn ich helfen konnte/kann.

Außerdem kann ich vom Einkommen gut leben und muss mir glücklicherweise über Altersarmut keine Gedanken machen

Ich hatte viele Stellen und bin seit 7 Jahren am richtigen Ort angekommen.

Bewerbe dich, bis du den richtigen Arbeitsplatz gefunden hast.

Ich hatte es geschaft. Nach 13 Jahren Kündigung.

10 000 Kronen, 9000 Euro.

Ich habe eine neue Arbeit erhalten.

Danfoss, die grösste firma Dänemarks.

2100 Euro netto.

So viel Geld hatte ich nie.

Suche einen anderen rbeitgeber.

Mario

Was möchtest Du wissen?