Ist euch wichtig, dass ihr viel Geld verdient und euch Luxus erlauben könnt oder achtet ihr im Leben auf andere Dinge, wie Gesundheit, Glücklich sein etc.?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Was ist Luxus? Das sieht jeder anders.

Erst mal ist mir Gesundheit wesentlich wichtiger, als Luxus - was auch immer das sein mag.

Ich brauch jetzt auch keinen Urlaub im 5sterne Hotel in Dubai - würde mir eh nicht gefallen.

Auch die AllInnclusive Urlaube, in der Türkei, Marokko, Spanien.... die viele als Luxus betrachten - für mich wäre das nichts.

Mein "Luxus" ist es, das ich einfach mal losfahren kann -  für ein paar Tage ausspannen. Ob nun an die See oder in die Berge... egal. Viel Geld brauch ich dafür nicht. Einfache, aber saubere Unterkünfte tun es - bin ja eh nur zum Schlafen da.

Ich brauch auch keine Villa. Inzwsichen haben wir ein - wirklich kleines Häuschen. Aber wunderschön gelegen mit großem Garten.

Wir haben Freunde - echte freunde - auf die wir uns wirklich jederzeit verlassen können. Auch dann wenn wir uns nicht so oft sehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde das ein gewisses maß an geld es "einfacher" macht glücklich zu sein. geld kann einige sachen leichter machen:

Ich kann mit freunde weg gehen ohne das ich darauf achte wie viel ich trinke, weil vll das geld knapp wird.

ich kann beim einkaufe, lebensmittel von guter qualität kaufen,

ich kann mir die klamotten kaufen in denen ich mich wohl fühle.

Ich kann mir einen schönen urlaub leisten.

Ich denke genügend geld ermöglicht einen ein wenig luxus, und kann einen von mancher sorge befreien.
Aber natürlcih ist geld nicht alles was wichtig ist.
Wenn man keine freunde hat, eine schlimme krankheit, kein spaß am leben oder ähnliches dann bringt einen alles geld der welt nicht.
und ich denke auch wenn man zu viel geld hat, dann fängt es irgentwann an einen mehr sorgen zu machen, als das es einen hilft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für mich sind definitiv auch andere Sachen wichtiger! Ich mag natürlich schon die Sicherheit, dass ich genug hab und mir was leisten kann, wenn ich mal was brauche, aber an sich bin ich gar nicht auf Geld fixiert. Ich kenn' ziemlich vielen denen Karriere und viel Geld wichtig ist, aber ich merke oft, dass die Leute weniger glücklich und entspannt sind. Mir geht es gut mit dem was ich hab, ich brauch nicht viel und achte eher darauf, dass es mit gut geht und dass ich Freude hab bei dem was ich mache. Nichts ist blöder als ein unzufriedenes Leben, ob man jetzt Geld hat oder nicht. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Mischung machts würde ich sagen. Gesundheit, Glück, Zufriedenheit sind genauso wichtig wie eine wirtschaftlich stabile private Situation.
Es muss Kohle vorhanden sein, ganz klar. Kein riesigen Vermögen aber ein stabiler finanzieller Puffer muss vorhanden sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde ja auch, dass man nicht glücklich werden kann, wenn man unter ständigem Geldmangel leidet, weil dann einfach sehr viel eingeschränkt ist.

Allerdings ist Geld bei WEITEM nicht alles im Leben, Glück, Gesundheit, Liebe und Treue erachte ich als viel wichtiger. Vor allem wenn man eher bodenständiger ist und nicht die Karriere über alles stellt. Bezeichnend fand ich auch, als wir früher in der Schule über unsere späteren Wünsche gesprochen haben, einige auch Geld und Luxus mitaufgeführt haben. Viele dieser Leute waren es gerade, die sich am lautesten darüber echauffiert haben, dass den Flüchtlingen ein Zelt nicht reiche und diese auch noch “Ansprüche stellen“ würden. Ich will darüber jetzt keine Grundsatzdiskussion starten, aber ich fand es im Zusammenhang mit der Fragestellung einfach bemerkenswert.

Diese Frage zielt meiner Meinung darauf ab, ob im Leben eher das Materielle oder das Immaterielle im Vordergrund stehen sollte. Ich bin da eher auf der immateriellen Seite - aus Prinzip.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Als ich klein war, glaubte ich, Geld sei das wichtigste im Leben. Heute, da ich alt bin, weiß ich: Es stimmt." sagte Oscar Wilde. 

Geld ist schon ein wenig anrüchig behaftet, finde ich. Jeder sagt, dass es nicht wichtig ist und doch verbringt man ein  ganzes Leben damit, es zu verdienen.

Geld braucht man nun mal und in Dtld. braucht man nicht wenig. Vieles geht drauf für die "Sicherheit", die man sich letztlich nicht kaufen kann und die es auch nicht gibt. Man kann sich vor dem Leben nicht versichern und am Ende steht immer der Tod. Sicherheit macht unfrei. Und so gehen viele malochen von früh bis spät in der Hoffnung, dass es mal besser wird - irgendwann, wenn man im Lotto gewinnt. Liebt man allerdings, womit man sein Geld verdient, dann wird Arbeit zur Freude. 

Das muss jeder für sich entscheiden. Gesundheit ist wichtiger, denn das ganze Geld nützt sonst nicht wirklich. Doch letztlich braucht man nun mal Geld.für einige Dinge. So ist diese Welt gelegt. Und oft ist es ja auch so, dass man erst auf etwas verzichten kann, wenn man es gehabt hat, denn dann weiß man, dass man es nicht braucht. Aber bis dahin ist man oft eingefahren auf seinem Weg.

Die Frage ist letztlich nicht, wie wichtig Geld einem ist, die Antwort ist doch eigentlich klar: dem einen ist es, dem anderen ist es nicht, sondern wieviel Geld man braucht und wieviel Zeit seines Lebens man damit verbringen will, dieses zu verdienen. Oder: Arbeiten um zu leben oder leben um zu arbeiten. Je weniger man braucht, desto weniger muss man arbeiten. Je weniger Bedürfnisse man hat, desto freier wird man. 

Da gibt es doch diesen witzigen Spruch, der jedoch 'ne Menge Wahrheit enthält: "Man verdient Geld, um Dinge zu kaufen, die man nicht braucht, um damit Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann." Oder so ähnlich. Und das kostet ein ganzes Leben.

Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lesterb42
13.01.2016, 17:43

Man kauft Dinge, die man nicht braucht, mit Geld, das man nicht hat um Leuten zu gefallen, die man nicht mag.

1

Nur Geld macht bekanntlich nicht glücklich :) Daher ist Gesundheit, Freizeit und Familie in vielen Punkten des Lebens sehr wichtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir geht es im Moment so gut, da fehlt eigentlich nur noch das Geld.... aber ich würde nie eine Karriere nur deshalb starten - ein Kompromiss ist da ganz gut. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gesundheit ist das wichtigste was wir haben und das kann man nicht in Geld aufwiegen .
Allerdings ist Geld auch wichtig, um vernünftig leben zu können und sich mal was zu gönnen oder mal weg zu gehen . Das weg gehen und sich was gönnen tut ja unserer Seele auch gut .

Man sollte auf sich achten aber dennoch sich bemühen, vernünftig leben zu können .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer gesund ist, wurde nur nicht ausreichend untersucht. Ansonsten sind das keine Gegensätze. Lieber gesund und reich als arm und krank.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das wichtigste im leben ist:

zu lernen, was die erde einem bietet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?