Ist euch das Wohl der Tiere egal?


26.04.2021, 13:59

Bitte seid ehrlich zu euch selbst :)

Das Ergebnis basiert auf 57 Abstimmungen

Nein ist mir nicht egal und ich tue etwas dagegen (was?) 70%
Ja ist mir egal 19%
Nein ist mir nicht egal aber ich tue nix dagegen 11%

29 Antworten

Ja ist mir egal

Ich antworte auch bei "kritischen Fragen" absolut ehrlich und ohne Beschönigungen.

Ich bin ziemlich erfolgreich darin, das von mir verursachte Tierleid zu verdrängen. Ich denke, wären mehr Umfrageteilnehmer wirklich ehrlich, hätte diese Abstimmungsoption einen sehr viel höheren Prozentsatz.

Aber bei vielen ist es eben so, dass man nicht nur andere, sondern auch sich selbst nur allzu gern belügt, wenn es darum geht, das Selbstbild zu schönen.

Nein ist mir nicht egal und ich tue etwas dagegen (was?)

Ich esse viel weniger Fleisch als früher und kaufe neben vielen Fleischersatzprodukten eigentlich nur noch Bio-Fleisch.

Bei Milchprodukten greife ich auch auf Bio zurück und ersetze ab und zu durch Hafermilch, Sojamilch, Hanfmilch usw. Das schmeckt mir mittlerweile sogar im Kaffee, was ich bis vor einigen Monaten noch für völlig unmöglich gehalten habe... ,-)

Als Christ ist mir der Aspekt der "Bewahrung der Schöpfung" und des guten Umgangs mit Nutztieren auch sehr wichtig. In der Bibel steht z. B.:

  • "Der Gerechte erbarmt sich über sein Vieh" (Sprüche 12,10a).
Nein ist mir nicht egal aber ich tue nix dagegen

"Bitte seid ehrlich zu euch selbst :)" Wenn ich echt ehrlich bin, ich versuche zwar was zu machen, aber ich weiß nicht ob es im Endeffekt etwas bringt, daher habe ich mal "Ich tue nichts" angekreuzt. Auch wenn mir Grün natürlich lieber wäre. Ich versuche halt nicht das billige Fleisch und so zu kaufen wenn ich mal Fleisch koche, sonder diese wo diese gute Haltung etc. dran steht. Und ich esse nicht jeden Tag der Woche Fleisch oder Milch Produkte, sondern versuche es so gering zu halten, aber ich esse ab und zu was, und trinke ab und zu Milch.

Ja das denke ich mir so halt auch.

0

Das ist doch schonmal besser als nichts.

Im Supermarkt findet man leider kein Fleisch das aus guter Haltung kommt. Das findet man wenn überhaupt nur auf dem Bauernhof selbst.

1
Nein ist mir nicht egal und ich tue etwas dagegen (was?)

Also ich kann mich nicht davon frei sprechen, nicht auch auf Waren zurück zu greifen, die aus nicht optimaler Haltung stammt.
Aber zumindest Eier kaufe ich gar nicht mehr, da ich Hühner halte und mich so versorgen kann.
Auch Fleisch kaufe ich im Hofladen und den Unterschied schmeckt man enorm!
Aber bei Wurstwaren muss ich gestehen, greife ich schon zu abgepacktem, weil wir nicht so regelmäßig Wurst essen und es sich so einfach länger hält.

Nein ist mir nicht egal und ich tue etwas dagegen (was?)

Ich würde nicht direkt sagen, dass ich etwas dagegen "tu", aber ich trinke keine Milch mehr und habe meinen Fleischkonsum reduziert. Beim Fleischkauf achte ich auch auf dieses "Haltungsform-Label", also dass die Stufe mindestens 3 oder noch besser 4 beträgt. Ob das jetzt einiges ausmacht, weiß ich nicht. Laut Internet ist das wohl auch kritisch.

Eier kaufe ich nur aus Freilandhaltung und nur aus meiner Region.

Was möchtest Du wissen?