Ist es Zufall das seit Beginn des Internets, besonders viel Jugendliche Psychologen brauchen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Schon manches mal hatte ich den Eindruck, dass psychische Probleme ansteckend sind. Je mehr darüber kommuniziert wird, um so mehr sind davon betroffen.

Nun sind allerdings die Anforderungen heute an Jugendliche tatsächlich ganz andere, als früher. Sie sind einem größeren Leistungsdruck unterworfen. Heute braucht ja schon bald eine Bäckerei Verkäuferin ein Abi. Dazu kommt, dass oftmals beide Eltern, sofern vorhanden, arbeiten gehen (müssen).

Außerdem wird die Pubertät gerne mal mit einer Depression verwechselt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von michaela1958
22.10.2016, 19:34

Du hast Recht.. Ergänzend ...studieren wolle die meisten ja auch nur aus Angst das Mamahotel zu verlassen. und aus Angst 8 Std am am Tag keinen Zugang zum Internet.Dazu kommt auch Phobie von Arbeit..beginnt schon mit aufräumen im eigenen Zimmer .. Viele Eltern , meist Mütter..haben ihre Kids so oft mit Pupertät entschuldigt das die Kids am liebsten immer drin bleiben wollen. Wer das nicht schaft , nimmt sich Burnout zur Selbstdiagnose..und andere Modekrankheiten..

1

Das Internet wird auch seinen Teil dazu beitragen.

Meine Meinung ist jedoch, dass die Erziehung da einen wesentlich größeren Teil dazu beiträgt. Schau dir doch mal viele Jugendlichen heute an, da wird gefragt ob sie den Lehrer anzeigen dürfen weil er ihnen eine schlechte Note gegeben hat, ob sie Person a oder b anzeigen können weil er sie 2 mal angerufen hat und somit stalken würde usw usw usw. Die Eltern unterstützen das oftmals sogar, kann ja nicht sein, dass das eigene Kind zu blöd ist ne vernünftige Note zu schreiben.

Ich hätte damals einfach ein paar hinter die Löffel bekommen, da wäre man nicht auf die Idee gekommen den Lehrer anzuzeigen.

Kaum kommen diese Jugendlichen dann mal in der Realität an, sind sie hoffnungslos überfordert und rennen zum Psychologen. Wenn man sich hier die Fragen durchliest ist es wohl mittlerweile "in" wenn man zum Psychologen rennt.

Mir wird schlecht wenn ich daran denke wohin das mal führen soll und das diese Jugendlichen dann irgendwann mal Verantwortung im Job übernehmen sollen und Unternehmen leiten...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann serh gut möglich sein. Im jugendlichen Alter lernt man ja den Umgang mit seinen mitmenschen. Soziale Fähigkeiten bilden sich.

Wenn man nur vor dem Pc hängt, so wie viele Jugendliche es machen und nicht mehr raus vor die Tür und auf den Bollzplatz mit seinen Freunden geht, dann kann das sehr gut sein, dass genau diese Tatsache ursächlich für die psychischen Probleme von jungen Menschen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch ein zeitliches Zusammentreffen von Internetzeitalter und Häufung junger Patienten in einer Praxis muss nicht in kausalen Zusammenhang mit Internet ( z.B. Internetsucht, oder Aengste durch praesente Katastrophenmeldungen) stehen. Die Häufung in einer Praxis liefert noch keine Altersangaben ueber Patienten anderer Praxen. In der heutigen Zeit geht vieles schnell Reisen, oder Mails schreiben, es gibt permanente Erreichbarkeit durch Smartphone,  fuer Menschen die zur Ruhe kommen wollen zu schnell,  Verabredungen laufen nondirekt (Handy),an Hand höher Scheidungs - oder Trennungsraten zerfallen mehr Familien,  damit einhergehen Unsicherheit,  Wegfall wichtiger Bezugspersonen und welche Werte sind da,  wurden die alten Goetter durch die stummen neuen Konsumgoetter wie Nike,  Adidas,  Helly Hängen..Primark ersetzt? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von michaela1958
22.10.2016, 19:21

du hast das zwar gut beschrieben ,aber alles aufgezählte ist vorallem  durch das Internet gefördert worden.. 

0
Kommentar von Wurzelstock
23.10.2016, 02:50

Über einen Zusammenhang kann man keine Überlegung anstellen, solange es keine tragfähige Daten gibt.

Obwohl Du das erkennst, machst Du dir sogar weiterführende Gedanken: Du erklärst den Grund für das Ansteigen, für den es erst recht keine Daten gibt.

Aber ich verrate dir was: Schuld ist nur die Atombombe :-

0

Auf der Beobachtung deiner Bekannten lässt sich kein Sachverhalt begründen. Sie kann nur Anstoß zur Ermittlung eines Sachverhaltes sein.

Vielleicht gibt es ja eine Untersuchung über einen Zusammenhang. Ich kenne aber keinen.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?