Ist es zu viel geld was ich nehmen möchte

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

40 Euro ? HAHA ^^ nene meine Gute Du liegst schon richtig 100 Eus sollten schon drinsein! Allein schon anfahrt undso ... Wir sind ja nicht bei der Heilsarmee ^^

Danke :)

0

Je nach Erfahrung: Machst Du das zum ersten Mal in so einem Rahmen, sind 200€ vollkommen ok. Hast Du eigentlich viel zu tun, müsste es Deinen anderen Auftritten angepasst werden, also ab 400€ für private Anlässe. Gibst Du ein Programm zum zweiten Mal, würde ich mehr nehmen, als beim ersten Mal, da sich das Programm bewährt hat. Es hängt auch davon ab, ob Du klassisch oder populär unterwegs bist und wieviel Du sonst singst. Willst Du einfach nur mal wieder seit Monaten auftreten, solltest Du es machen, um nicht aus der Übung zu kommen.

Grundsätzlich gibt es drei Punkte: Freunde, Musik und Geld. Mindestens zwei davon müssen stimmen, also kann man beispielsweise für unhöfliche, fiese oder blöde Menschen auftreten, wenn das Geld und die Musik stimmt, auch wenn das jetzt ein komisches Beispiel ist, das mir zum Glück noch nicht widerfahren ist. Diese Punkte beachte ich jedenfalls, wenn ich ins grübeln gerate.

Viel Freude bei dem Auftritt.

Wir leben in einer "Kostet Nix" Gesellschaft. Der Wert künstlerischer Arbeit wird sehr gering geschätzt. Wie der Wert von Arbeit überhaupt. Wer gibt schon einen Euro für den korrekten Download eines Liedes aus wenn man ihn doch überall "umsonst" bekommt. Das hat mit dem verloren gegangenen Unrechtsbewusstsein zu tun. Keiner hat das Gefühl etwas schlimmes zu tun wenn er die Songs klaut......... Tja. Zu dir sorrry dass ich so weit ausgeholt habe. Da du keine eigene Anlage mitbringen musst, sind 100 € ok. Mehr wäre korrekter. Dass du Songs speziell dafür lernen möchtest ist lobenswert. aber eigentlich sollten 15 Lieder kein Problem für ein normales Repertoire sein. ich selber habe so gut 300 Songs die ich live vortragen kann. Lass dich nicht verschaukeln. 100 € sind absolut fair, weniger einfach nur eine Frechheit. Verzichte auf diesen miesen Auftritt. Du hast DAS sicher nicht nötig kollegiale Grüße Martin-Ma-ger, Ihr Entertainer Oldies, Schlager, Lieblingslieder www.ma-ger.de

also ich lerne die lieder ja nicht alle extra aber die wollen ja auch ein paar extra wünsche dabei haben mein Repertoire sind ca 600 Lieder die ich so oder so habe das mit der anlage stand nicht fest ich denke das ich meine mit bringen sollte ich habe den termin jetzt auch nicht zu gesagt ich verkaufe mich auf keinen fall unter wert viele liebe grüsse back

0
@MareikeundLUCI

Mit eigener Anlage und Titelwünschen ist die vorgeschlagene Gage eine Frechheit. Lass sie suchen und reinfallen :-) Liebe Grüße, Martin

0

Minimum (!) 150.- für eine ausgebildete Sängerin! Der Schlüsseldienst kostet sogar noch mehr...; besser, Du nimmst z.B. 250.-. Was nix koscht, isch nix wert :-). Schwäbische Weisheit. Für weniger singt nicht mal ein/e Gesangsstudent/in. Ein Profi, z.B. Mitglied eines Rundfunkchores oder Opernchores, singt selten unter 300.- Euro, ein Opern- oder Konzertsolist kaum unter 600.- Euro. Nach oben ohne Grenzen...

naja, du bist kein Profi, also finde ich e ok, wenn sie nicht soviel bezahlen möchte. Dein Argument, dass du ja arbeit hast indem du die Songs auswendig lernen musst finde ich ziemlich peinlich, denn sorry DAS ist dein NEBENJOB.....da du diesen Nebenjob bestimmt nicht angemeldet hast dind für diech diese 40.- euro netto gleich brutto. für eine halbe Stunde etwa.....Naja, für nen Nichtprofi als Schwarzarbeit.........moralisch und rechtlich nicht ganz einwandfrei

ähhhhhh ich bin ausgebildete sängerin ich mache es als nebenjob weil ich nicht arbeiten brauche und mein mann genug verdient

0
@MareikeundLUCI

das habe ich wohl überlesen......Angebot und Nachfrage. Nenn deinen Preis und entweder sie will oder nicht, oder ihr werdet euch einig oder nicht. .......Ich kenne den Markt, der voller "Enterttainer" jeglicher Art ist, deshalb kann ich die € 40.- nachvollziehen

0
@MareikeundLUCI

Aber wenn Du eine ausgebildete Sängerin bist - dann weißt Du doch auch, wie viele Jahre Du dran gearbeitet hast - und dass es mit Sicherheit auch Geld gekostet hat - und Du weisst dann also auch, was Du kannst?? Wieso bist Du dann bezüglich der Bezahlung für eine Dreiviertelstunde so unsicher?? Nicht, dass ich Deine Ausbildung anzweifeln möchte - aber komisch ist es schon, dass Du dann preislich so "schwimmst" und Dich verunsichern lässt.

Auch, dass Du als Argument nennst, Du müsstest die Lieder lernen....vor dem Auftritt? Oder generell, was meinst Du? Ein sicheres und verfügbares Repertoire solltest du schon zur Verfügung haben...

0

ach ja und es ist als kleingewerbe angemeldet also nichts mit schwarzarbeit pa immer diese vorurteile du hast nicht gefragt sondern gleich verstgestellt nicht nett erst fragen dan urteil bilden bitte

0
@MareikeundLUCI

hihi....man KÖNNTE auch sagen, dass du einige kleine Nebensätze oben einfach weg gelassen hast,.,,,,,,aus welchem Grund auch immer!!!!!!! viel Spaß noch

0

40 Euro sind definitiv zu wenig!ICh würde mich darauf nicht einlassen.!00 - 120 Euro fänd ich angemessen,denn es macht ja wirklich bissi Mühe....

Also für 30-45 Minuten finde ich 100€ auch recht happig. Ich würde so um die 70€ nehmen. Über die Anfahrtskosten kann man dann noch verhandeln. Wieviel nimmst du denn sonst und wie weit ist die Veranstaltung weg?

Grüße

ich bin augebildete sängerin und nehme auf hochzeiten ja schon 50 bis 100 euro und ja die anfahrt wäre ca ne std von hir und ich würde vorher auch nochmal hinmüssen um zu schauen ob denen das programm gefällt

0
@MareikeundLUCI

Also dann sind 40€ ein Witz, grenzt schon an Unverschämtheit. Wenn du da mehrmals durch die Gegend fährtst, dann muss mehr drin sein. Also dann würde ich sagen runde 100€ und gut ist.

0
@Gorion

Wenn Du für Hochzeiten 100€ nimmst machst Du Deinen ausgebildeten Kollegen das Geschäft kaputt! Minimum 150 € für den Auftritt war an unserer Hochschule die Regel. Heute singe ich kein Lied darunter. Du hast ja auch einen Ruf zu verlieren. Selbst als Pop-Sängerin solltest Du mindestens 300€ nehmen, obwohl da die Konkurrenz größer ist als bei den Klassikern. Als Klassikerin auch, kannst aber sogar noch höher gehen, da es sich um E-Musik handelt. Wie machst Du das eigentlich mit dem Pianisten? Singst Du ohne Begleitung?

Sag ihnen, sie können sich für 40€ eine Stereo-Anlage mieten. Grüße sie doch ganz lieb von jemandem, der sein Geld mit Singen verdient.

0
@Gorion

Wenn Du für Hochzeiten 100€ nimmst machst Du Deinen ausgebildeten Kollegen das Geschäft kaputt! Minimum 150 € für den Auftritt war an unserer Hochschule die Regel. Heute singe ich kein Lied darunter. Du hast ja auch einen Ruf zu verlieren. Selbst als Pop-Sängerin solltest Du mindestens 300€ nehmen, obwohl da die Konkurrenz größer ist als bei den Klassikern. Als Klassikerin auch, kannst aber sogar noch höher gehen, da es sich um E-Musik handelt. Wie machst Du das eigentlich mit dem Pianisten? Singst Du ohne Begleitung?

Sag ihnen, sie können sich für 40€ eine Stereo-Anlage mieten. Grüße sie doch ganz lieb von jemandem, der sein Geld mit Singen verdient.

0

Hallo,

ich würde meinen, 100 Eur Minimum, umsonst ist gar nichts, für 40 Euro macht es niemand.

also du willst die selber singen? also 10-15 lieder ist nach meiner meinung schon sehr viel deswegen ist es ok

Ist aufkeinen Fall zuviel... lass dich nicht üern Tisch ziehen ;)

Bei 40€ machste ja noch Verlust bei xD

Was möchtest Du wissen?