Ist es zu spät um in Kryptowährungen einzusteigen, hab ich den Trend verpennt?

5 Antworten

In eine Aktie / Währung / Opportunity / Fonds einzusteigen ist nie zu spät, so lange es Perspektiven gibt und das persönliche  Risikomanagement stimmt (persönlicher CRV).
Ich rate allerdings dazu besonders dann wenn man nicht über sehr viel Wissen und Erfahrung verfügt (und das unterstelle ich schon allein aus der Fragestellung ! ! !) sich aus derart volatielen Märkten heraus zu halten. Klar gibt es Chancen damit eine Menge Geld zu verdienen, aber auch genauso leicht zu verlieren.
Merke:
Einsteiger am Finanzmarkt sollten sich bessr auf solide Werte konzentrieren, die sind deutlich leichter zu analysieren und abzuschätzen als die hochvolatielen Werte wie DAX, DJ, Gold, Oil, Forex und Bitcoins....
Mit soliden Unternehmensanleien und einem gut durchdachten Portfolio wird besonders der Anfänger in 99 von 100 Fällen wesentlich leichter höhere Gewinne erzielen

Schon Warren Buffet nennt das Geheimnis seines Erfolgs, nur in Unternehmen zu investieren die er kennt und die einschätzbar sind.. Anhand seiner andauernden meßbaren Erfolge kann er damit nicht wirklich verkehrt liegen. (der Wert seine Unternehmens steigt im schnitt um 20 % p.A.)

Außerdem ist es utopisch, Gewinne von hundert oder mehr Prozent zu planen... Wer verdammt gut ist bringt es auf jährlich stetige Gewinne von 5-20 Prozent im Jahr. Das ist realistisch und reicht aus um schnell sehr reich zu werden. Dann hat man vielleicht auch mal ein Jahr mit 3 stelligen Prozent Zuwächsen dabei, aber in der Regel wird man ehr im 10er - 20er Bereich landen.

Dass sie volatil sind ist nicht das Problem. Ich will einmal investieren und das Geld dann sehr lange liegen lassen. Und da Kryptowährung ja eine immer größere Bedeutung bekommt, denke ich dass die Perspektive für die Zukunft da ist.

0
@ichmachsnurohne

Tu was Du nicht lassen kannst.....
Ich bin ein alter Hase, sehr erfolgreich und weiß sehr genau wovon ich spreche.....
Keinesfalls würde ich mehr als 1% meines gesamten Anlagekapitals in ein einzelnes Produkt oder Sparte riskieren wie zb. Kryptonwährungen. 

Ob nun Bitcoin oder Ethyrem.... da zur Zeit alles in USD abgerechnet wird, fallen oder steigen alle relativ gleichmäßig, da kannst auch gleich alles in eine Kryptonwährung investieren.

1
@ichmachsnurohne

Volatilität kann ein Zeichen für Unsicherheit sein, solide Investments sind meistens recht stabil. Ist Krypto die Zukunft oder werden die Staaten das immer mehr verbieten/einschränken wie China momentan? Was ist die Kryptowährung der Zukunft? Bitcoin, Bitcoin Cash, Etherium, Rippel,...? Wenn du in BTC investierst, sieh es auf jeden Fall als Risikoinvestment und schreib das Geld geistig schonmal ab!

1

Bitcoin Kurs in 2018/2019 1900€, etwas später 718€ ... da wird wohl demnächst irgendwas passieren...

Wenn ich bedenke das ich auch den Kursanstieg der Nokia-Aktie 2 Tage vor der Bekanntgabe der Übernahme durch Microsoft erahnt habe und schon so manch andere Vorahnungen hatte die sich als wahr erwiesen hatten... 

Eher nicht. Der Durchbruch steht noch bevor. K. machen gerade nur einen winzigen Bruchteil aus. Die vorhandenen K. sind auch noch lange nicht ausgereift. Irgendwann bieten K. für alle so viele Vorteile, dass sie umsteigen. Also dass fast jeder K. nutzt. Davon sind wir aber noch weit entfernt. Klar ist, K. werden das koventionelle Geld schlagen.

Was möchtest Du wissen?