Ist es zu gefährlich ein Piercing zu machen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hat du vor selber zu piercen oder es von einem Profi machen zu lassen? Wenn du es selber Stechen willst dann tut es mir leid, aber dazu werde ich dir definitiv keine Tips geben!
Wenn du zum piercer gehen möchtest dann ist es immer wichtig dir einen zu suchen der wirklich gut ist, am besten schaust du mal im Internet nach welche Studios bei dir in der Nähe sind und googlest dann entsprechend nach Erfahrungsberichten und sowas, das kann bei der Wahl des Studios sehr hilfreich sein :)
Risiken sind halt, wie bei allen Wunden beispielsweise Entzündungen wenn unsauber gearbeitet wurde oder du dich nicht an die pflegehinweise deines piercers hälst. Je nach stelle kann eine Entzündung auch unter Umständen gefährlich werden, zum Beispiel bei einem Bridge piercing bei dem die Entzündung lange nicht behandelt wird kann das Herz angegrinsten werden.
Andere Risiken sind halt das das piercing nicht richtig platziert wurde, zu kurzer oder falscher Schmuck eingesetzt werden kann wenn du zu einem hinterhofpiercer gehst. Wenn Schmuck zum Beispiel zu kurz ist kann er evtl einwachsen und muss rausgeschnitten werden. Das wars aber im groben auch schon. Man kann nicht gelähmt werden, erblinden, den Geschmackssinn verlieren oder sonstiges was an horrorgeschichten erzählt werden, das sind halt alles nur Gruselgeschichten :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich ist es gefährlich, ist schließlich eine Wunde die du deinem Körper zufügst. Aber mit einem kompetenten Piercer und ordendlicher Nachsorge sollte nichts großartiges passieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Piercing ist eben eine Wunde, die dem Körper zugefügt wird. Muss wie jede andere auch verheilen und je nach Stelle ist es schmerzhafter und/oder dauert länger zum verheilen.

Prinzipiell solltest du dir nie selber eines stechen, sondern es jemanden machen, der das auch kann! Also am besten ein Piercer (ja es kann auch ohne gut gehen, aber nur er weiß was er da auch wirklich macht!).

Passieren kann immer etwas, wie bei einer normalen Wunde auch: Es kann sich entzünden, eitern, etc. Man hörte auch schon von Fällen, da wurde falsch gestochen und die Lippe/Zunge, wo auch immer war gelähmt. 

Vorteile: Du findest es hübsch? Wirkliche Vorteile gibt es also da nicht. Es ist eben Schmuck.

Ich hab Snake Bites (2 an der Lippe) 3 Forward Helix und ein Septum kommt noch dazu.

Weh taten nur meine Helix, die alle nacheinander gestochen wurden. Den dickeren Knorpel merkt man da dann schon. Beide an der Lippe waren nicht einmal so schlimm wie Blutabnahme oder eine Impfung. Kommt natürlich auch auf die Person drauf an. Die Schwester meines Freundes hat bei ihrem geweint.

Du solltest auch nicht den ersten Piercer nehmen, sondern dich vorher erkundigen. Ich hab 1 Lippe + Helix bei einem gemacht, da war ich wirklich zufrieden, das andre an der Lippe bei einem andren, nur weil dieser ohne Termin gestochen hat und da will ich nie wieder hin gehen. Kannst ja auch Freunde fragen, wo sie ihres machen lassen haben.

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chabella
12.11.2015, 19:16

Achja: Du solltest es auch nicht schießen lassen. Es kann gut gehen - oder eben auch nicht. Vorallem bei Knorpel solltest du es sein lassen.

Und: Du solltest dir auf jeden Fall sicher sein eines zu wollen. Ich hab mein erstes mit 18 stechen lassen und es war keine 'Kurzschlussentscheidung'. Ich war mir 100%tig sicher es auch zu wollen. Mit 30-60€ pro Piercing ist es ja auch nicht gerade günstig, um nach 2 Wochen zu sagen, man will es doch nicht mehr.

Piercer haben außerdem keine geregelte Altersbegrenzung. 

Ich kenne Piercer, die stechen mit unter 16 mit Einverständnis, ab 16 mit oder ohne Einverständnis der Eltern oder sogar erst ab 18.

0
Kommentar von mirijasic
12.11.2015, 19:45

Vielen Dank :)

0
Kommentar von Blueberry8886
12.11.2015, 20:04

Bei einem Zungen, Lippen oder sonstigem piercing kann es definitiv NICHT zu einer Lähmung kommen. Das sind Mythen und horrorgeschichten die immer gerne aufgetischt werden um kurze davon abzuschrecken aber anatomisch gesehen ist das schlicht weg nicht möglich. Genauso wie man nicht erblinden kann bei einem augenbrauenpiercing weil der Sehnerv überhaupt nicht dort verläuft und man auch nicht den Geschmackssinn verlieren kann wenn ein zungenpiercing schlecht gestochen wird weil sich die abgestorbenen geschmacksknospen immer wieder regenerieren und das ein Prozess ist der kontinuierlich statt findet, egal ob man gepierced wurde oder nicht
Außerdem müssten dann ja Leute die besonders stark (Rolf Buchholz, elaine davidson etc) dann ja auch Lähmungen haben, blind sein und nichts mehr schmecken können, genauso wie Leute mit einer gespaltenen Zunge-habe ich zum Beispiel auch und ich schmecke ausgezeichnet und gelähmt bin i h auch nirgends :)

0

Was möchtest Du wissen?