Ist es wirklich verboten mit einem Fahrrad über den Zebrastreifen zu fahren?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ist heute "Tag des Zebrastreifens (Fußgängerüberweg)" - weil ich gerade eben eine ähnliche Frage beantwortet habe. ;))

Über den FÜ zu fahren ist nicht verboten, aber wer mit dem Rad darüber fährt, genießt keinen Vorrang wie Fußgänger oder Rollstuhlfahrer.

Dazu:

Das Vorrecht gilt nur für Fußgänger, Benutzer von Krankenfahrstühlen und Rollstuhlfahrer. Radfahrer müssen ihr Fahrrad laufend schieben oder "rollern", wenn sie den Vorrang in Anspruch nehmen wollen.

http://www.verkehrslexikon.de/Module/ZebraStreifen.php

Fazit: Strafe zahlt der Radfahrer nur dann, wenn er andere Verkehrsteilnehmer dabei behindert, gefährdet oder es kracht - da ist ihm dann im Mindesten eine Mitschuld sicher. (siehe u. o. Link auch das Urteil des LG Frankenthal)

Eichbaum1963 05.03.2013, 17:40

Anmerkung/Ergänzung zu: "Über den FÜ zu fahren ist nicht verboten,"

Es stellt sich dabei aber u. U. noch die Frage, wie der fahrende Radler den FÜ erreicht hat, denn das Radfahren auf Gehwegen und in Fußgängerbereichen ist ja verboten. ;)

0
Eichbaum1963 17.04.2013, 22:27

Vielen Dank für den Stern. ;)

0
Lily0fTheValley 05.03.2013, 16:57

Der Link ist Mist, da steht echt nichts von Zebrastreifen drin.

0
ginatilan 05.03.2013, 17:08
@Lily0fTheValley

weil es keinen Verstoß gibt!!!

es gibt kein Bußgeld wenn du über den Zebrastreifen fährst!!!!!!

deswegen ist er auch nicht im Link genannt

Mensch, mitdenken ist gefragt!!

1

Zebrastreifen sind eine Überquerungshilfe für Fußgänger. Radfahrer müssen hier absteigen, ansonsten wird ein Bußgeld fällig, wenn man erwischt wird.

also wenn das ordnungsamt oder die polizei einen radfahrer erwischt sagen die eigentlich sofort "sind sie mit einer strafe in höhe von... einverstanden"

erst wenn man kein geld dabei hat werden personalien aufgeschrieben und man bekommt bußgeldbescheid

und das ist mit sicherheit nicht höher wie 20€

mrFCK 05.03.2013, 15:53

am anfang bestimmt nicht, wenn du aber mehrmals "auffällig" bist dann kann sich das schnell erhöhen...

0

ja es ist wirklich verboten man muss vom rad absteigen und rüberschieben

es sei denn ein radweg ist neben dem fussgängerüberweg

und falls es wirklich verboten ist, wie hoch ist die Strafe dafür?

Quatsch,du bekommst keine Strafe,Zebrastreifen sind auch für Radfahrer.

Gurti45 05.03.2013, 15:02

wow bestimmt gut die verkehrsordnung gelesen :-D

1
Eichbaum1963 05.03.2013, 17:26

Zebrastreifen sind auch für Radfahrer.

Böser und gefährlicher Rechtsirrtum! Denn wenns kracht, hat der fahrende Radler im Mindesten eine Mitschuld (und Schmerzen dazu...)

1
StefanChoneFan 05.03.2013, 18:54
@Eichbaum1963

Aber es ist nicht verboten als Radfahrer auf dem Zebrastreifen zu fahren,ob es gefährlich ist,ist eine andere Frage

0
Eichbaum1963 05.03.2013, 19:01
@StefanChoneFan

Verboten ist es nicht, steht übrigens auch so in meiner Antwort unter dieser Frage, aber fahrend genießen Radler eben keinen Vorrang auf dem FÜ. ;)

0

In der StVO findest Du hierzu kein Verbot.

Dennoch solltest Du dich umsichtig und vorsichtig verhalten.

Du hast kein Vorrecht.

JA!! Über den Zebrastreifen muss man sein Rad schieben!!

ja ist es. aber da hält sich eh keine sau dran^^

mrFCK 05.03.2013, 15:01

ich weiß nur das es dafür ne geldstrafe gibt, aber wie hoch die ist...keine ahnung..

0
Arsenique82 05.03.2013, 15:02

das stimmt, ich habe bis jetzt noch nie eine Strafe bekommen, und ich habe schon einige kleine Vergehen begangen (Fahren über Zebrastreifen, Fahren auf dem Fußweg etc.) - bis jetzt hat sich kein Polizist dafür interessiert...

0

Was möchtest Du wissen?