Ist es wirklich sinnvoll nach dem Abi für ein Jahr ins Ausland zu gehen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

auf die frage an studienbeginner, was ihre entwicklung angestossen habe, antworteten sehr viele personen: längerer auslandsaufenthalt. es wurde als positiv bewertet, zum ersten mal unabhängig von der familie und selbstverantwortlich zu sein und so seine grenzen/stärke kennenzulernen. andererseits wurde die anregung durch die neuen eindrücke positiv bewertet. auch arbeitgeber sehen einen aufenthaltsaufenthalt gerne, weil einerseits dadurch fremdsprachenkenntnisse glaubhaft werden, andererseits die person flexibilität und initiative zeigt.

Wenn du dies gerne machen möchtest, würde ich es dir empfehlen. Du wirst in so ein Jahr sehr viel dazu lernen das dir Erfahrener und Selbstbewußte machen wird. Umd wie du sagst, es ist jetzt möglich...

Hallo,

häufig ist es schwierig, wenn man ein Jahr ins Ausland geht und sich danach für eine Ausbildung entscheidet. Die Auswahlverfahren bei größeren Unternehmen beginnen häufig bereits ein Jahr vorher. Ein Jahr Lücke im Lebenslauf macht sich nicht so gut. Die Anreise zu Bewerbungstests aus dem Ausland ist auch nicht so einfach :-)))

Oder man sucht sich direkt nach dem Abitur einen interesanten Ausbildungsplatz fürs Folgejahr und geht dann für ca. 9 Monate ins Ausland.

Eine Alternative können ggf. auch das Freiwillige Soziale Jahr oder das Freiwillige Ökologische Jahr sein.

Gruß

RHWWW

Was möchtest Du wissen?