Ist es wirklich schädlich für ein Kaninchen, alleine zu leben?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hi,

Ist es wirklich schädlich für ein Kaninchen, alleine zu leben?

Da Kaninchen SEHR soziale RUDELtiere sind, JA, Kaninchen leiden alleine!

Genauso, wenn Du als Mensch, ein sehr soziales Wesen, Dein ganzes Leben alleine leben müsstest ohne jemald jemanden zu haben mit dem Du reden, lachen, spielen und was unternehmen kannst... :(

Kaninchen brauchen jemanden mit dem sie sich verständigen können, den sie verstehen (Körpersprache), und mit dem die all ihre Kaninchentypischen Dinge tun können. Das können sie NUR mit Artgenossen machen und haben sie den nicht, dann LEIDEN sie enorm!

ob man es noch vergesellschaften kann

Natürlich, man kann alle Kaninchen jederzeit vergesellschaften. Nur, wenn sie immer alleine lebten dann haben sie abnormale Verhaltensweisen da sie sich nie wie ein Kaninchen verhalten konnten und daher können vergesellschafttungen schwieriger sein als normal... Umso wichtiger das man dann alles richtig macht und keine Fehler!!

Nur um das klar zu stellen: eine Vergesellschaftung ist nicht Käfig-an- Käfig nebeneinander stellen und auch nicht das neue Tier einfach zu dem alten setzen....

und ob das nötig ist

Was? Der Partner oder das man eine Vergesellschaftung macht?

Eine richtige Vergesellschafutng ist SEHR wichtig, da die Kaninchen sich sonst nicht vertragen und oft schweren Verletzungen kommt.

Ich persönlich hätte gerne noch ein Kaninchen,

Schön das Du für dich persönlich gerne eines hättest, das ist aber der falsche Ansatz; Du solltest wegen Deinem enorm leidenden Kaninchen eines wollen...

hätte sonst vielleicht jemand eine Idee, wie ich meinen Vater rumkriegen könnte?

Informiert euch ausgiebig auf bereits genannten Links über Kainchen und macht euch klar, wie enorm wichtig das ist ein Kaninchen artgerecht zu halten!

Wenn Dein Vater das nicht einsieht, dann mach Beispiele wie:
"Wie würdest Du Dich fühlen wenn Du niemals Kontakt zu Menschen hättest nur mit fremden Wesen mit denen Du ncihts machen kannst... bla bla bla... Knainchen haben auch Bedürfnisse, auch wenn sie diese nicht so zeigen...

Ich hoffe Du schaffst das... ;)
Falls nicht, dann gebe es bitte in eine artgerechte Haltung ab (oder ins Tierheim) da es bei Dir so nur leided.

Und, Kaninchen werden in Einzelhaltung meist nichtmal halb so alt wie sie könnten weil sie so enorm unter Einsamkeit leiden... :(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Egal ob Du das Kaninchen abgibst,oder Dir ein zweites dazuholst.Aber bitte halte es nicht alleine.Das ist gegen die Natur von Kaninchen.Deinen Vater klärst Du auf ,oder googelst gemeinsam mit Ihm.Er wird sehen,das man Kaninchen nicht alleine halten kann und darauf kommt es im wesentlichen an.Beste Grüße,bitte gerne.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde es sehr schön, dass du dir Gedanken über ein zweites Kaninchen machst :-)

Kaninchen sind sehr gesellige Tiere, zum alleine leben sind sie einfach nicht gemacht. Kaninchen brauchen immer mindestens einen Partner und jedes Kaninchen -egal wie alt- kann man mit dem richtigen Partner und den richtigen Umständen vergesellschaften. Gerade bei Kaninchen welche alleine gelebt haben, muss man sehr genau auf die Regeln einer Vg achten und das neue Partnertier sehr genau aussuchen, da einzeln gehaltene Tiere meist Fehlprägungen und Verhaltensstörungen haben..

Ich habe selbst ein Kaninchen welches, bevor es zu mir kam alleine in einem kleinen Stall saß, die Vg hat trotzdem super funktioniert..

Wenn man mal Kaninchen in der Gruppe oder mit Partner beobachtet weiß man einfach, dass man sie nicht alleine halten sollte...

Ich weiß nicht wie dein Kaninchen lebt, mir drängt sich aber der Verdacht auf, dass es in einem Käfig lebt? Kaninchen sind auch keine Käfigtiere, sie brauchen recht viel Platz...

Lies dir die Seiten von dem Link mal durch, da steht alles was man wissen muss.. Am besten zeigst du die Seite auch deinem Vater, so sieht er, dass es wirklich so ist und dass du dich informiert hast

http://www.diebrain.de/k-index.html

Sollte es nicht mögich sein ein zweites Kaninchen dazu zu holen und/oder zu wenig Platz da sein, solltest du -auch wenn es schwer ist- deinem Tier zuliebe ein artgerechtes Zuhause für es suchen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sneurb
29.05.2016, 13:26

Vielen Dank für deine Antwort, ich hoffe ich kann dich beruhigen, mein Kaninchen lebt im Garten und hat locker 2 Quadratmeter Platz, es hat einen Käfig mit Auslauf auf dem Rasen, welchen es jederzeit betreten kann.

Reicht dies auch für ein zweites Kaninchen?

0

VG kann man machen, zu 98%  verstehen die sich und 2 prozent nicht, aber bei einer VG muss man auch einiges beachten, auf www.kaninchenwiese.de kann man alles genau nachlesen das hat mir auch sehr geholfen, da steht unter anderem (bei mir innenhaltung mit eigenem zimmer) das man das zimmer mit essig auswischen soll, das finde ich quatsch kann man mit normalen allzweckreiniger und nochmal mit klarem wasser machen, das geht auch :)

http://www.kaninchenwiese.de/verhalten/soziales/zusammenfuehrung/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist kurzgesagt Tierquälerei. Kaninchen leben für ihr Rudel! Ihr Rudel ist ihre Familie, ihr Schutz, ihre Garantie für ein Heim und Nahrung.

Darin ähneln sie uns.

Ein Kaninchen allein zu halten, ist genauso grausam, als würde man einen Menschen auf einer einsamen Insel aussetzen.

Hier gibt es gute Argumente gegen Einzelhaltung:

- diebrain.de

- kaninchenwiese.de

- sweetrabbits.de

Studier diese Seiten und lies sie noch einmal mit deinem Vater durch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?