Ist es wirklich normal, dass der Golf 7 TDI auf 1000KM fast 1 liter Öl verbraucht?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Rein technisch ist es möglich & durchaus auch im Rahmen des Möglichen. Ein Liter Öl auf 1000 Kilometer sind auch bei anderen Fahrzeugen ein Wert, der eigentlich nicht außergewöhnlich ist.

Schau' am besten mal in die Bedienungsanleitung bzw. in das Servicescheckheft.. da steht das dann drinne wie viel dass der Golf auf 1000 Km an Öl "fressen" darf. Allerdings pendelt sich der Ölverbrauch oft nach "erst" rd. 10000 Kilometern ein.

Wenngleich man VW oft einen schlechten Kundendienst nachsagt (der auch einen meinen Onkel, der vorher 20 Jahre lang leidenschaftlicher VW-/Audifahrer war, vor rd. 15 Jahren zu Ford trieb) denke ich nicht dass sich die Werkstatt hier drückt. Ansonsten sollten weitere Besuche dort Klärung verschaffen, evtl. ruft ihr auch mal die Kundendiensthotline an falls es sowas gibt.

Schlechter Scherz, hin oder her, bei meinem Audi schreibt das Werk dass ein Ölverbrauch bei 1000-1500 km von einem Liter im Rahmen ist....! Audi, VW, die Automobilindustrie lässt nicht nur mit Korruptionen grüssen! Mit anderen Marken kann, muss es je nach Fahrzeugtyp nicht sein, hast Du wieder andere Probleme. Die Technik wird immer höher geschraubt und für den Verbraucher teurer, aber funktionieren tut sie immer weniger!

Nein das ist nicht "normal", es mag zwar im oberen Bereich der bei VW angegebenen max. Ölverbrauch liegen, aber ein solch hoher Ölverbrauch ist ein Zeichen dafür das irgendwo Öl austritt oder in den Verbrennungsraum gelangt.

Was möchtest Du wissen?