Ist es wirklich Körperverletzung wenn ich die wohnung meiner freundin betrete obwohl sie es nicht will?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

@ was passiertda

Ist das alles bei deiner Beschreibung? Hast du sie körperlich bedrängt?

Sie hat dich doch freiwillig in die Wohnung gelassen, obwohl sie dir vorher noch erklärt hat, dass du sie nicht mehr besuchen sollst und dann hat sie dich danach nochmal in die Wohnung gelassen?

Hast du schon ein Schreiben diesbezüglich bekommen (der Vorfall ist ein Jahr her?)

Dann erkundige dich bei einem Anwalt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist höchstens Hausfriedensbruch, aber keine Körperverletzung. Es sei denn in den 20 Sekunden ist noch mehr passiert, als dass du nur rein und wieder rausgelaufen bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist nicht widerrechtlich eingedrungen! Sie hat dir nicht gesagt, dass du NICHT rein darfst! Fazit: Sie lügt und es gibt keine Zeugen. Du kannst dich rechtfertigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimm dir einen Anwalt. Für mich wäre das maximal Hausfriedensbruch. Aber sie hat dich ja freiwillig reingelassen. Was will die denn jetzt noch ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das ist Hausfriedensbruch.

§ 123
Hausfriedensbruch

(1) Wer in die Wohnung, in die Geschäftsräume oder in das befriedete Besitztum eines anderen oder in abgeschlossene Räume, welche zum öffentlichen Dienst oder Verkehr bestimmt sind, widerrechtlich eindringt, oder wer, wenn er ohne Befugnis darin verweilt, auf die Aufforderung des Berechtigten sich nicht entfernt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unerlaubtes Eindringen in eine Wohnung ist Hausfriedensbruch, aber zunächst einmal keine Körperverletzung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist eher Hausfriedensbruch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?