Ist es wirklich FAST immer notwendig, dass bei Erneuerung der Bremsbeläge bei einem Auto die Bremsscheiben mit erneuert werden müssen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ja, das ist eine der üblichen Abzocken, dass Bremsscheiben aus ,,gehärtetem Stahl" immer auch gleich mit ersetzt werden müssten.

Wer sich damit befasst, kann schnell anhand der Dicke der Scheiben die Notwendigkeit eines Austausches erkennen, Bremsscheiben halten vielfach länger als die Beläge, welche aufgrund des Sintermaterials wesentlich weicher und verschleißfreudiger sind.

Selbst mit ein paar kleinen Riefen ist es kein Problem, wenn die Nutzstärke noch vorhanden ist, die Beläge fahren sich da schnell ein. Wenn es zu starker Rillenbildung kommt und ungleichmäßiger Bremsfläche, dann ist ein Austausch notwendig!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um es eindeutig zu sagen: Da will dich deine Werkstatt abzocken. Die Paarung Stahl-Bremsscheiben /Bremsklötze zum leichten Auswechseln ist ja gerade vom Hersteller so ausgelegt, dass sich vorrangig die Bremsklötze als Verschleißteil abnutzen, und die Scheiben da mehrere Sätze Klötze überstehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt stark auf den Hersteller an, da gibt es einige die verbauen scheinbar Bremsscheiben aus Marzipan. Es gibt aber auch Fahrzeuge bei denen die Bremsscheiben bis zu 200000km halten, so z.B. bei einem Toyota RAV 4 den ich selbst fahre. Bei meinem VW T5  haben sie nur 85000 km gehalten. Da gibts also massive Qualitätsunterschiede.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bremsscheiben vorn innenbelüftet kosten selten mehr als 100 €. Und die Arbeitsleistung erhöht sich nur minimal. Von Abzocke zu sprechen, kann man da nicht unbedingt.

Allerdings halten Bremsscheiben etwa zwei Sätze Beläge aus. Aber du selbst sprichst ja von Riefen. Sind diese Riefen mit dem Fingernagel fühlbar? Dann wechseln. Sind sie nur "optisch angedeutet"? Dann ist ein Wechsel nicht notwendig.

Ich persönlich wechsle Beläge und Scheiben immer zusammen, führe die Arbeiten aber auch immer selbst aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schmanddackel
01.12.2016, 14:36

Nein, es sind keine Riefen zu sehen. Der TÜV-Prüfer sah auch keine. Aber ich befürchte, dass man mir erzählt, dass die Bremsscheiben schon zu dünn sind und deswegen getauscht werden müssen.

0

Nein das ist natürlich nicht notwendig. Die Bremsscheiben müssen erst gewechselt werden, wen  sie zu viel abgenutzt sind

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein.

So wie hier sollten Sie dies in der Werkstatt immer hinterfragen.

Man kann ja auch verlangen, das einem das ausgebaute material gezeigt wird. Eine seriöse Werkstatt macht das.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt im wesentlichen auf die Dicke der Scheiben an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schmanddackel
01.12.2016, 14:38

Wie dick müssen denn die Scheiben mindestens sein?

0

Bremsscheiben müssen nicht bei jedem Bremsbelägewechsel mit erneuert werden.

Abschleifen geht bis zu einem gewissen Grad immer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?