Ist es wirklich auch meine Schuld?

13 Antworten

NEIN. Es ist nicht deine Schuld. Eltern (oder andere Erziehungsberechtigte) sind verantwortlich dafür, dass das Kind zur Schule geht. Nicht das Kind, egal was für eine Situation vorliegt.

Dein Vater versucht einfach,sich vor seiner Verantwortung zu drücken und die Schuld auf dich abzuschieben.

Nein, man kann einen neun-jährigen Kind erstens nicht zumuten, dass der Vater sich besäuft, und auch nicht, dass es in einer Situation, wo der Vater betrunken schläft, selbständig aufsteht und in die Schule geht. So ein Kind würd ich eindeutig als vernachlässigt bezeichnen, und der Vater ist seiner Verantwortung als Vater nicht gerecht geworden.

Ich finde übrigens, dass schon alleine die Tatsache, dass das Kind öfter mit einem betrunkenen Vater / Elternteil alleine sein muss (=ohne andere Erwachsene) ein Grund wäre, das Kind aus diesem Haushalt raus zu nehmen. Das ist kein sicheres Umfeld für ein Kind.

Hallo

ein Kind hat am Erziehungsversagen keine Schuld.

Wenn dein Vater seinen Aufgaben nicht nachkommen konnte aufgrund seiner Erkrankung, kann das nie und nimmer deine Schuld sein. Nicht in diesem Alter.

Mach dir keine Gedanken darüber.

LG

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Nein natürlich nicht.

Er nahm seine Aufsichts- und Fürsorgepflicht nicht wahr, weil er offenbar Alkoholkrank war oder immer noch ist.

Es ist klar, dass da das Jugendamt eingriff und vermutlich nicht gleich mit Entzug von dir, sondern Gesprächen im Voraus und er den Warnschuss nicht ernst genug nahm oder durch die Sucht nehmen konnte.

Dir aber nun diesen schwarzen Peter unterschieben zu wollen, zeigt nur, dass er noch nicht sehr viel weiter ist als damals, als man dich ihm weg nahm.

Du hast überhaupt keine Schuld.

Du warst ein Kind. Ein Kind, welches schutzbedürftig war und um das man sich zu kümmern hatte.

Dein Vater hat alles falsch gemacht, was er hätte falsch machen können. Er hat die alleinige Verantwortung und scheint das auf dich abrollen zu wollen.

Was möchtest Du wissen?