Ist es Wichtiger Woher du kommst oder wohin du gehst?

18 Antworten

Das ist bei jedem anders und hängt von seiner Grundnatur ab.Es ist halt so, daß die Vergangenheit vorbei ist und man sie nicht mehr beeinflussen kann und die Zukunft ist noch nicht da; doch wenn man sich zuviel mit ihr beschäftigt, kann man die Gegenwart nicht genießen können. Das, was wirklich wichtig ist, das bist du selbst! Also nicht, was du getan hast, ist wichtig, auch nicht, was du zu tun gedenkst, sondern das,was du bist.

Wichtig ist auch die Gegenwart und Freude in ihr. Sie verläuft nach vorn in die Zukunft. Vorausschau trägt dazu bei, die zukünftige Gegenwart bestimmen.

Grundsätzlich haben vorausschauende Gedanken und die Zielsetzungen für die Zukunft mehr Bedeutung für einen selbst. Sie können wir beeinflussen. Die Vergangenheit können wir nicht mehr ändern.

Allerdings ist die Zukunft auch in einem mehr oder weniger großen Ausmaß ungewiss. Bei der Aussage „wohin man geht“ sind der erste Schritt und eine angesteuerte Richtung enthalten, aber nicht, wo wir dabei wirklich ankommen.

Andere Menschen können bei der Einschätzung und im Umgang mehr auf die Vergangenheit achten, weil die Taten und Lebensumstände ihnen bekannt sind. Die Vergangenheit ("woher man kommt") kann Menschen formen und ihre Einflüsse stecken in ihnen. Sie ist aber nicht rein selbstgewählt gewesen. Menschen haben Entscheidungen getroffen, aber die Ereignisse können anders verlaufen sein als gewünscht. Menschen können sich nicht alle Lebensbedingungen aussuchen.

Gute Zielsetzungen, hochgehaltene Werte und bewährte Fähigkeiten der Vergangenheit verdienen es, nicht verschüttet zu werden. Manchmal ist eine Rückbesinnung förderlich, wenn Orientierung verloren gegangen ist. Nötig ist allerdings eine Überprüfung, was wirklich gut war und weiterhin hilfreich und bejahenswert ist. Eine Analyse der Vergangenheit kann nützlich sein, um Klarheit zu gewinnen und aus Fehlern zu lernen.

Die eigene Seele trifft immer ihre richtige Entscheidung selbst, denn sie kennt ihre Rolle die sie im Weltenkreislauf zu spielen hat. Es geht bei dieser Frage weniger darum sich zu entscheiden wohin man gehen will, sondern es geht um die erschaffenen Voraussetzungen durch seine Handlungen, wohin die Seele neigt hinzugehen. Jede Seele erschafft sich ihr eigenes Schicksal durch ihre Handlungen. Die Vergangenheit ist vergangen, nur jetzt kann ich hier in dieser Welt mein weiteres Schicksal bestimmen und erschaffen. Bherka

Was möchtest Du wissen?