Ist es wichtig seinem Hund gutes Futter aus dem Tierhandlung zu kaufen?

 - (Hund, Hundefutter)

17 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In den meisten Fällen findest Du in beiden Läden identische Angebote. Das besondere, auch in Tierarztpraxen empfohlene Futter, ist meist nur dann sinnvoll, wenn das Tier bestimmte Inhaltsstoffe benötigt, beispielsweise aufgrund einer Therapie, Allergie oder chronischen Unverträglichkeit. Gib dem Hund einfach das handelsübliche Futter - schließlich sind Hunde von Natur aus Allesfresser und entsprechend wenig wählerisch. "Qualitätsprodukte" haben nur ein Ziel: Dich etwas ärmer zu machen, aber keineswegs, dem Tier zu nützen.

31

Diesen Rat finde ich in der Schlussfolgerung unmöglich!!

0
42
@rapido

"Unmöglich" sind vielmehr diejenigen Tierhalter, die die Natur des entsprechenden Tieres nicht kennen oder verleugnen. Aber davon lebt schließlich die Futterindustrie - alles hat sein Gutes! ;-)

0
44

hunde sind carnivoren...schweine und menschen sind allesfresser...die getreidepampe, die da verkauft wird ist kein artgerechtes hundefutter

0

ich würde meinen hund gar nicht mit industriell gefertigtem hundefutter füttern, weder mit solchem aus dem supermarkt, noch mit delikatessfutter. ich bin überzeugt das frisch hergestelltes futter langfristig gesünder und vorallem leckerer ist. wenn du aber ein fertigprodukt wählen willst, dann verfeinere es doch mit irgendwas frischem. frischkäse, eiern, quark, käse... ich find den ausdruck "getreidepampe" dumm und kann dir versichern, wenn du deinem hund vollreis fütterst, dann tust du ihm einen gefalllen. zuviel fleisch hingegen führt oft zu einem proteinüberschuss. resultat krankheit. mein hund bekommt seit vielen jahren vollreis, milchprodukte, eier, gemüse und hin und wieder fisch und tofu und er erfreut sich bester gesundheit, auch jetzt im alter. ich glaube nicht das es einem hund freude bereitet jeden tag dasselbe "tote" futter zu fressen und gesund ist es erst noch nicht.

Ja, mit dem Futter steht oder fällt auf Dauer die Gesundheit deines Hundes! Achte darauf, dass nicht so viel Getreide im Futter enthalten ist. Dazu musst du alle Inhaltsangaben lesen, da einige die Getreidesorten einzeln auflisten und so Tiermehl an erster Stelle stehen darf. So glaubt man, dass viel "Fleisch" im Futter ist und dabei ist es nur Getreidepampe. Getreide darf ein Hund nur in geringen Mengen haben, teilweise wird der komplette Verzicht empfohlen. Futter, dass von Stiftung Waren Test gut bewertet ist, ist noch lange nicht gut für den Hund. Die haben lediglich die Korrektheit der Inhaltsangaben getestet, nicht aber, wie artgerecht die Zusammensetzung ist. Aldifutter besteht fast nur aus Getreide und wurde mit gut (oder sogar sehr gut?) bewertet, ist aber definitiv KEIN GUTES Hundefutter. Wenn du auf Nummer sicher gehen willst barfe deinen Hund.

Siberian Husky Anschaffungskosten, Informationen

Hallo, also ich wollte mich mal informieren über den Siberian Husky. Nachdem unser letzter Hund von uns ging wurde mir klar ich möchte nochmal einen Hund. Meine Fragen wären reicht es wenn ich morgens eine halbe stunde gehe weil ich noch zur schule gehe und meine Eltern arbeiten? Der hund wäre nicht allein nachdem meine Oma in der nähe wohnt und sie selbst schon sehr viel Erfahrung mit Hunden hat. Mittags wären 2 Stunden eingeplant gewesen und noch eine bis eine halbe am Abend. Aber reicht das für einen so Sportlichen Hund? Was mich noch interessieren würde wären die Anschaffungskosten, Chippen, Futter..... Welches Futter ist für den Hund besonders gut bzw was mögen die meisten gerne. Was mich noch interessieren würde ob sie eher ruhig sind oder verspielt. Es ist mir klar das jeder Hund ein Individuum ist aber ich würde mich auch sehr über persönliche Erfahrungen freuen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?