Ist es wichtig Beliebt zu sein?Wer bestimmt das?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Bei uns gibt es sowas gar nicht in der Schule. Ja klar bilden sich Gruppen aus Freunden aber mit den anderen Leuten hat man dann halt einfach nichts zu tun. Wer soll bei den Gruppen denn bestimmen, wer beliebt ist? Ich denke, dass sich die eine Gruppe immer am beliebtesten fühlt, das merkt man daran, weil diejenigen immer sehr unfreundlich, herablassend und hochnäsig zu anderen sind, aber das, also dass sie die "beliebtesten" sind oder sich so sehen, wird halt von niemandem unterstützt, sodass das auch wieder wegfällt. Ich bin auch froh, meine Leute zu haben und zu wissen, wohin ich gehöre. In unserer kleinen Gruppe sind alle befreundet und jeder hilft jedem. Deswegen bin ich froh nicht zu den anderen zu gehören, die sich immer so stark aufspielen müssen. Aber wenn du dich bei dir bzw deinen Freunden wohlfühlst, obwohl du halt nicht zu den "Beliebteren", die sich einmischen und immer ihre Meinung vertreten wollen oder teilweise müssen, sondern eher zu denen, die sich zurückhalten und für sich sind, aber dass du froh darüber bist (falls dies der Fall sein sollte). Ich hoffe, du bist glücklich mit deiner Situation.

Lg

Ob du beliebt bist, bestimmst nur du allein. Es ist deine Ausstrahlung, dein Auftreten und dein Verhalten andern gegenüber. Das alles bestimmt, ob deren Daumen nach oben oder unten zeigen wird, wenn sie dich einschätzen.

Also ich bin in der 9ten und bin relativ beliebt.Aber beliebt zu sein ist nicht wichtig.Und ich bin nur beliebt da ich einfach von meiner art so bin wie ich halt bin.

Man wird beliebt indem man mit beliebten gut befreundet ist.Und die Freundschaft muss echt sein.Noch eine weitere wichtige Sache ist dass du dich auf gar keinen fall verändern darfst.Bleib so wie du bist ok?sonst wird das nichts

Beliebt sein heißt... ...von jedem Akzeptiert zu werden ...dass die anderen einen mögen ...dass man auch die mag ...und beliebt sein heißt vor allem sich so wohl zu fühlen wo man ist.man kann auch unter "uncoolen"freunden beliebt sein.

wenn du so bleibst merkst du schnell ob die anderen dich akzeptieren und ob sie dch mögen

ich hoffe ich kann helfen ;))

Mache eine Ausbildung aber war bis 2013 auch noch auf der Schule und weiß was du meinst. Ob es wichtig ist? Kommt drauf an. Im allgemeinen gebe ich einen feuchten Dreck darauf was andere Leute über mich denken. Aber im Freundeskreis ist das wiederum was anderes. Allerdings wären es nicht deine Freunde wenn du bei ihnen nicht beliebt wärst.

Das ist eine Pest, die aus Amerika zu uns gekommen ist. Vor allem bei den Mädchen ist dort Beliebtsein wichtiger als alles andere. Du musst selbst entscheiden, ob du dich anbiedern willst oder nicht. Mein Rat: Sei genau so, wie du sein willst. Wenn du deine Bestätigung in der Klasse nicht findet, dann suche sie in deinem privaten Freundeskreis und konzentriere dich in der Schule auf die wichtigen Dinge.

Das ist bei anderen Herdentieren auch so. Wie eine Rangordnung die selbstbewussten sind meistens auf Rang 1 USW... Ich hoffe ich konnte dir helfen :)

Nein. Es ist wichtig. Wichig ist es bekannt zu sein und das auch nicht bei den Massen, sondern bei Leuten, die was zu entscheiden haben. So kommt man weiter. Alles andere ist nur mit sozialen Verpflichtungen verbunden.

Entscheiden tut das übrigens niemand so wirklich, das ist einfach die Dynamik des sozialen Miteinanders. So in etwa wie Wellen im Meer. Irgendwo ganz weit weg ist etwas, das das kaum merklich beeinflusst, aber dem Wasser selbst ist das gar nicht bewusst, was es bewegt.

Bestimmt wird es durch die Masse. Da die Masse aber meistens fehlgeleitet ist, macht es Sinn so zu bleiben wie man ist, Entweder gefällt es der Masse oder nicht. Beliebtheit ist nur etwas um ein mangelhaftes Selbstwertgefühl aufzuwerten.

Es spielt ueberhaupt keine rolle ob du beliebt bist oder nicht. Wenn du dich selbst wohl fuehlst, du mit deinen noten zufrieden bist, und sonst alles super ist dann ist doch alles ok. Was genau willst du denn deiner mutter erklaeren?

Omg komm wieder zu dir das Leben ist nicht wie bei Hannah Montana ! Was willst du deiner Mutter da überhaupt erzählen Haha sie will so ne kinderschei*e nicht hören

Was möchtest Du wissen?