Ist es wichtig als selbstständiger Fotograf einen guten Schulabschluss zu haben?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Was ich dir hier schreibe, schreibe ich als Betreiber eines Studios.

1. Du brauchst keine Ausbildung. Wenn dir die Fotografie im Blut liegt werden dir auch so Bilder gelingen.

2. Liegt dir die Fotografie nicht im Blut, musst du dich ausbilden lassen

3. Du kannst ohne Meistrprüfung ein Gewerbe anmelden

4. Dur brauchst hervorragendes Material (Kamera, Objektiv usw). Mit einer Kompaktkamera brauchst du erst gar nicht anzutreten

5. Die Beherrschung der physikalischen Zusammenhänge, welche relevant für die Fotografie sind, ist unerlässlich.

6. Als freier Fotograf kann man gutes Gled verdienen - aber nur mit Bildern, welche auf Auktionen landen. Auch als Industriefotograf geht das, jedoch ist der Weg zu beiden Zielen sehr steinig.

7. Bei der Klakulation, bedenke bitte: Von allen Einnahmen gehen 19% Umsatzsteuer ab, dann noch die Einkommenssteuer, Gewerbesteuer und Krankenversicherung und die Rentenversicherung, Miete für ein Studio in guter lage,Pflicht- Beiträge für Berugsgenossenschaft und Handwerkskammer. Dann musst du noch Geräte und Software haben und die immer auf Stand halten. Gehe mal davon aus, dass duch nur ca. 25% von deinen Einnahmen als Gewinn verbuchen, also für dich selbst nutzen kannst.

8. Nehme en paar deiner Bilder, mindestens im Format A4,  gehe zu einem Foto-Consultant und lasse die Bilder beurteilen. Das kostet dann vielleicht 100 Euro aber du weißt aoran du bist

Noch Fragen - dann meld dich einfach

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich geht das auch ohne Abschluss. Aber hast du dir andererseits schon mal überlegt wie viel Umsatz du machen musst damit du nach Steuern, Auto, etc. auf ein halbwegs anständiges Gehalt zum Leben kommst? Das ist nämlich weit weg von dem was dem Gehalt bei einer Anstellung kriegst. Du darfst also keinesfalls 3000 Bruttogehalt mit 3000 Euro Umsatz als Selbstständige vergleichen.
Die nächste Frage ist dann ob deine Fotos wirklich gut genug sind und ob du dich auch mit Marketing/Werbung auskennst. Du musst ja genug Kunden bekommen. Leichter tust sich sicher mit einer Ausbildung und wenn du danach langsam den Weg in die Selbstständigkeit wagst. Verdienst du jetzt schon Geld mit deinen Bildern?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TierfanXXL
29.05.2016, 17:35

Nein, noch nicht, weil ich es ja momentan nicht mache um Geld zu verdienen. Aber ich denke wenn ich da dran bleibe und viel übe, könnte ich schon in 1-2 Jahren ein bisschen damit verdienen. da wäre ich dann 15/16 Jahre alt. Das lass ich eibfach auf mich zukommen. Ich versuche einfach das beste aus der Fotografie rauszuholen und mache Workshops und mal ein Praktikum und so etwas und dann mal schauen, vielleicht schaff ich's ja :)

0
Kommentar von Theteddyeddy
29.05.2016, 22:40

perfekte Idee! Die Schule jetzt abzubrechen wirst du später nur bereuen. Fotografier einfach viel und lern anständig mit Photoshop umzugehen, dann schaffst du das sicher wenn du s willst :) irgendwann kannst dann mal anfangen Hochzeiten etc. zu fotografieren und die ersten Euro zu verdienen die du dann gleich in bessere Ausrüstung investieren kannst. Ich wünsch dir ganz ganz viel Glück!

0

ohne zumindest betriebswirtschaftliche grundkenntnisse würde ich sowas nicht machen. und ohne anständigen abschluss in diesem bereich wirst du auch keine hochwertigen aufträge bekommen, so etwas wie einen meister im bereich der fotografie oder studium zum staatlich geprüften techniker für fototechnik macht man ja nicht grundlos.

mach dir schule zuende und strebe wenigstens eine ausbildung als fotografin an. alles andere sind pubertierende hirngespinste. vertrau mir, schule abbrechen ist immer das blödsinnigste, was man machen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

 Du brauchst ja noch die Ausbildung zum Fotograf, ...ohne Schulabschluss wirst du da kaum eine Ausbildung zur Fotografin finden.

Fotografieren kann heute jeder "Joggeli", da braucht es aber noch weit mehr Kenntnisse, als du denkst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du als selbständiger Fotograf arbeiten möchtest, dann wird dich keiner nach einem Schulabschluss fragen. Du bist schließlich dein eigener Chef. Aber du bist damit auch selber für dein Einkommen oder Nichteinkommen verantwortlich. Keiner zahlt dir ein Gehalt, was du nicht selber mit Aufträgen einnimmst, hast du nicht. Und der Markt ist heiß umkämpft, nur wer wirklich gut ist hat Chancen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

vom bilder machen kann keiner leben. daher erst schule fertig

: erlerne einen beruf und knipse nebenher --

mal nimmt eine zeitung , mal eine illustrierte ein foto UND gibt dafür eine handvoll dollar .  mit 25 siehst das dann besser .


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TierfanXXL
29.05.2016, 17:44

Ich denke schon, dass man vom Fotografieren leben kann. Man muss eben gut genug sein. :D Wenn ich einen anderen Beruf lernen würde, hätte ich umso weniger zeit im Fotografieren besser zu werden.

0

dort kannst du alles fragen was den beruf angeht?

es ist nicht so leicht wie man denkt denn es ist ein handwerksberuf und der weg zum meister ist wei?

es gibt so viele die meinen sie könnten fotos machen aber dazu gehört viel wissen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TierfanXXL
29.05.2016, 17:41

Natürlich, das weiß ich. Aber wer schon früh mit dem Üben anfängt, hat später gute Chancen. Und wenn ich da dran bleibe, zu Workshops gehe, verschiedene Praktika mache, meinen eigenen Stil entwickele und einfach übe, dann bin ich mir sicher, dass ich in ein paar Jahren schon ziemlich gut sein kann.

1
Kommentar von TierfanXXL
29.05.2016, 17:59

Das ist ein guter Tipp :)

0

Was möchtest Du wissen?