Ist es warscheinlich mit falscher altersangabe erwischt zu werden?

9 Antworten

Der Anbieter muß sicherstellen, daß der Teilnehmer nicht minderjährig ist; er muß den Einsatz zurückzahlen, da der Vertrag nichtig ist, weil Minderjährigen das Sportwetten gesetzlich verboten ist (in der gesamten EU).

Eine falsche Altersangabe ist strafrechtlich nicht relevant - es ist die Pflicht des Anbieters ein System zu installieren, welches Minderjährige schon bei Anmeldung zuverlässig identifiziert - das wird aus Kostengründen jedoch meist unterlassen.

Da die Wetten aber im Ausland abgeschlossen werden, müsste der Einsatz ggf. dort gerichtlich geltend gemacht werden (oft Malta, Gibraltar) wenn der Wettanbieter nicht zahlt.

Viele Wettanbieter haben aber die automatische Rückzahlung des Wetteinsatzes, sofern Minderjährige identifiziert werden, auch in ihren AGB.

Man kann dann in Zukunft auch nicht als Erwachsener mehr dort wetten und Gewinne werden nicht ausgezahlt.

Die Eltern sollten eine e-mail an den Wettanbieter schicken und die Rückzahlung des Wetteinsatzes einfordern.

Was heißt erwischt? Strafbar ist es nicht, sich da mit einer falschen Alterangabe einzuschleichen. Strafbar wäre es für die Betreiber, Minderjährige reinzulassen. Also hat niemand Interesse daran, jemanden zu "erwischen". Dein Freund hat 10 Euro Lehrgeld bezahlt und das wars.

Eine "falsche Altersangabe" erfüllt bereits den Straftatbestand der Urkundenfäschung.

0
@Novitaurus

Schmarrn, das erfüllt den Tatbestand eines Verstoßes gegen die AGB, sonst nix. Und das ist nicht strafbar.

2
@Novitaurus

@Novitaurus

Wirf mal einen Blick ins StGB. Hier wird nicht mal ansatzweise der Straftatbestand erfüllt

1

Weil ein reines Gewissen ist ein gutes Ruhekissen. Deshalb soller sich melden da. 

0

er hat die agb anerkannt und da steht drin das er die angaben wahrheitsgemäss machen muss.

0

das wird keine probleme geben solange er verliert. bei einem gewinn wird das alter geprüft und der gewinn wird nicht ausgezahlt da er gegen die agb verstossen hat

Da das jedoch urkundenfälschung habe ich mich gefragt ob die eben gefandet wird

0
@Oehli1456

Das ist keine Urkundenfälschung.

ob die eben gefandet wird

Gepfändet? Gefahndet? Oder geahndet? Ich tippe mal auf die dritte Variante. :-)

1

Kann etwas passieren bei falscher altersangabe?

Wenn man sich in einem onlineshop mit einem falschen geburtsdatum anmeldet und dann sich etwas bestellt und man dann bei der seite anruft um den account zu löschen und ausversehen das echte geburtstag sagt anstatt das was man angegeben hat, kann jetzt etwas passieren???

...zur Frage

Was passiert, wenn man beim schwarz fahren erwischt wird?

Und ich sagen würde ich hätte keine Papiere dabei.

Könnte man "theoretisch" dem Kontrolleur einen falschen Namen + Addresse sagen ?

Oder holt dieser gleich die Polizei, wenn ich kein Perso dabei hat ?

Hat jemand schon Erfahrungen gemacht ?

...zur Frage

Welche konsequenzen hat es , wenn ich ein gefäschtes iphone aus china bestelle?

Das gefälschte iphone hat keinen iphone schfriftzug auf der rückseite . und ich vermute es wird in einen original Karton gelifert . Was passiert wenn der zoll das gerät erwischt? Wie warscheinlich ist es dabei erwischt zu werden? lg

...zur Frage

bet-at-home Auszahlung trotz falscher Daten?

Guten Tag, ich hab mich letztens bei bet-at-home registriert (bin über 18), habe jedoch einen falschen Namen eingegeben. Habe ich trotzdem noch einen Anspruch auf mein eingezahltes Geld (in dem Fall sind das immerhin ganze 100EUR)?

...zur Frage

Mit einem joint erwischt. Muss ich jetzt einen Drogentest beim Führerscheinantrag machen?

Hallo,ich bin 17 und wurde vor ein paar Tagen mit einem Joint erwischt. Die Anzeige wird warscheinlich fallen gelassen (war ja auch nicht viel ca. 0.6 gramm).Hatte auch noch nie Probleme mit der Polizei.

Muss ich jetzt ein Drogentest oder ein Mpu beim Autoführerschein machen?

Bekomme ich einen Btm eintrag?

Ps: Die Polizisten meinten ich dürfte meinen Lappen erst mit 21 machen.

...zur Frage

Auszahlung ALG 1 nach Abgabe aller Unterlagen

Hallo Leute.

Nach 13 Jahren Berufstätigkeit hat es mich jetzt auch erwischt. Bin gekündigt worden :-(! Ich bin am 12.09. (zum 15.10.) gekündigt worden und war am 13.09. beim Amt und habe mich arbeitssuchend gemeldet.

Ab dem 16.10.2013 bin ich nun arbeitssuchend und habe am 28.10.2013 einen Termin wegen Abgabe der Papiere beim Arbeitsamt gehabt. Dort hat man mir auch schon gesagt wie hoch mein Arbeitslosengeld sein wird. Das würde ich auch schriftlich bekommen.

Nun, heute ist schon der 30´ste bzw. gleich der 31´ste und ich habe noch keinen Bescheid bekommen.

Frage: wann bekomme ich nun das Geld für den 16 - 31. Oktober? Zahlt das Amt auch unter dem Monat aus oder nur zum ersten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?