Ist es wahr, dass der Reifen der Zukunft eine Kugel ist?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Solche Gedankenspielerein gab es in Frankreich mit dem Citroen DS doch schon in den 1960er-1970er Jahren.

Und was haben wir 45-55jahre später? Die wenigsten Autos auf den Straßen haben mitlenkende Scheinwerfer, die es bei der DS 20 auch schon gab und technischen wirklich einfach umzusetzen sind. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich denke nicht. Das ist nur in den Filmen so 

Es würde einen viel höheren Luftwiederstand geben und man bräuchte mehr Platz. Nicht so praktisch also, nur in manchen Situationen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn überhaupt, weil technisch wirklich herausfordernd (Aufhängung, Bremsen, etc), in 20 - 30 Jahren mit ersten Prototypen die in Serie gehen könnten. Aber dass ist wohl mehr spekulaitv als gewusst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man könnte eigentlich nur über magnetische Aufhängungen steuern da wie du es gesagt hast die Reifen sich ja in alle richtiggehend drehen sollen . Deswegen würde ich über eine magnetische Aufhängung überlegen , doch bei einer kleinsten Bodenwelle würde sich Der Reifen schon von dem Magneten lösen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und wie soll man den Reifen in alle Richtungen lenken können?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ahnungsloooos
04.08.2016, 23:36

Das ist eine andere Frage?

0
Kommentar von fuitak
04.08.2016, 23:41

Könnte irgendwie mit Magnetfeldern gehen.

Bremsen in Zügen sind ja oft Wirbelsturmbremsen, die ohne physischen Kontakt, sondern mit Magnetfeldern bremsen. Vielleicht könnte man etwas ähnliches als Antrieb bauen.

0

Gar nicht, weil man an einer Kugel, die in alle Richtungen drehen soll, keine Antriebsachse befestigen kann.

Ein Rad das man um 360° lenken kann, funktioniert viel besser und braucht auch nicht mehr Platz als die Kugel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?