Ist es vielleicht manchmal besser "dumm" zu sein?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Prinzipiell ist es durch einen Philosophen (welcher genau weiß ich gerade nicht) gut dargestellt: "dumme" Menschen haben einen geringen Grad zwischen guter Laune und schlechter Laune. Sie sind häufiger gut drauf, weil der Abstand so klein ist. "Kluge" Menschen haben einen weiteren Horizont oder Pegel was das angeht. Sie können viel mehr in Launetiefs versinken, aber auch viel qualitativ hochwertigere Freude empfinden. Natürlich ist die Aussage mit Vorsicht zu genießen und auch hier gilt: Ausnahmen bestätigen die Regel.

Es ist leider wirklich so... Das Ganze hat schon auch mit Intelligenz zu tun, aber in erster Linie eigentlich mit Empathie. Wenn man sich (wie ich) extrem gut in andere Menschen hineinversetzen kann, und vor allem immer auf die kleinsten emotionale Signale anderer Menschen achtet, kann man das schwer "abstellen". Es stimmt schon irgendwie, wenn weniger sensible Menschen dann sagen, man sei "zu sensibel", aber andererseits, wenn jeder so wäre wäre die Welt sicher ein besserer Ort.

Wenn man die Welt ein bisschen besser durchschaut als andere Menschen, und einem einfach alles nahe geht, macht das leider oft traurig und einsam... Man liegt dann abends im Bett und kann die Gedanken nicht abstellen...

Naja, weiterhelfen kann ich dir leider nicht so wirklich, weil ich selbst noch keine Lösung gefunden habe. Aber es hilft ein bisschen, wenn man versucht die Welt zumindestens im kleinen Rahmen etwas besser zu machen. Also einfach hilfsbereit sein, und an sich selbst als Mensch arbeiten.

Kunst machen hilft auch etwas. Die ganzen Gedanken mal auf eine Leinwand oder ein Stück Papier bannen, dann ist es ein bisschen stiller im Kopf.

Es gibt viele die sich das denken / gedacht haben, mich eingeschlossen. Doch man findet leicht menschen die auch gerne alles kurz und klein disskutieren und über alles phillosophieren. Mit denen ist es dann meist sehr lustig und man versteht sich auf einer wellenlänge.

In manchen Situationen ist das tatsächlich nicht schlecht. Aber auch nur in den wenigsten. Das Problem daran ist nur, dass so ein Verhalten bei anderen Menschen meist auf Abwendung stößt...

GlasmitGurke 23.08.2015, 23:45

wenn man über dinge zu viel nachdenkt? :/

0

Ja das stimmt schon, wenn vieles nicht sieht, muss man sich darüber auch keine Gedanken machen.

Dass hab ich mir auch mal gedacht.

Ich bin auch so ein Mensch der alles durchdenkt und komme schneller auf Entschlüsse als andere Mitmenschen und kann mir somit auch die schlechten Seiten von einer Sache denken und das macht mich manchmal intelligent und traurig. 

Dumm und glücklich ist in manchen Situationen echt besser. 

Man sagt Ja auch das "dümmere" Menschen glücklicher sind.Das Ist Fakt :/

GlasmitGurke 23.08.2015, 23:45

ja haha =D ich hab nen kumpel der ist total bescheuert und hat oft gute laune ^^

0

Was möchtest Du wissen?