Ist es vielleicht besser, wenn ich sie einschläfern lasse?

10 Antworten

Meine Katzen sind zwar erheblich jünger, aber bei der Hitze schlafen sie tagsüber auch auf dem kühlen Boden und sind lieber in den kühlen Räumen, als draussen.

Wenn Deine Katze normal frisst und trinkt und sich vor allem auch putzt, kann sie nicht krank sein. Ich würde an Deiner Stelle zur Sicherheit mal mit dem Tierarzt reden und den um Rat fragen, was am besten ist. Da wir ja weder Dich, noch Deine Katze kennen, ist es für jeden, der hier antwortet, unmöglich, irgendeine Entscheidung zu treffen. Leider ist das einzig und alleine Deine Sache und ich empfehle Dir, Dich mit Deinem Tierarzt zu beraten und Deine Katze erst mal untersuchen zu lassen, denn ich hoffe doch, dass Dein Tierarzt Deine Katze kennt und weiss, wie sie reagiert, oder wie sie normalerweise so drauf ist.

Ich habe eine 17 J alte Katze und die ist zwar noch nicht blind, aber taub. Solange das Tier nicht leidet und keine Schmerzen hat käme es für mich nicht in Frage diese einzuschläfern. Das die Tiere in so einem Alter nur noch viel schlafen ist doch völlig normal. Unser Katze hat auch mit der Schilddrüse und bekommt jeden Tag Tabletten, aber sonst geht es ihr gut. Ich würde immer auf den Rat des Tierarztes hören, und die meisten Tierärzte würden die Katze sicher nicht einschläfern. Ich bin über jeden Tag froh, wo sie noch lebt. Bzw, er, es ist ein Kater. Deine wird sicher alleine ganz still einschlafen, da rechne ich auch immer mit. Viel Glück und noch eine schöne Zeit für Euch..

Viel besser auf fremde zu hören, die das Tier nicht mal kennen. ich würde mal zum tierarzt und seine Meinung anhören ud im Endeffekt ist es trotzdem deine Entscheidung, das gehört zum Tiere haalten nunmal dazu.

Hund wird eingeschläfert, wie geht man damit um?

Hallo ihr lieben. Unser Hund ist nun 14 Jahre alt und schwer krank. Sie hat einen Tumor am Bauch, ist sehr abgemagert, fast blind und, schläft den ganzen Tag und ist ständig nur am zittern, wahrscheinlich weil sie Schmerzen hat. Mir ist bewusst, dass wir viel viel zu lange gewartet haben und der Hund sehr leidet.. Jedenfalls wollen wir sie morgen endlich einschläfern lassen. Mein Bruder (14) hat dafür jedoch gar kein Einsehen, da er seinen geliebten Hund nicht gehen lassen will. Immerhin kennt er sie seit seiner Geburt und bezeichnet sie als seine beste Freundin, weil sie immer da wsr wenns ihm schlecht ging. Habt ihr vielleicht liebe Tipps, wie ich ihm helfen kann, das besser zu verkraften? Ich hab ihm schon erklärt, dass es dem Hund danach besser gehen wird aber er will das nicht verstehen weil er so am Boden zerstört ist, so geknickt hab ich ihn noch nie gesehen:( Vielen Dank für eure Antworten:)

...zur Frage

Soll ich mein Kaninchen einschläfern?

Mein Kaninchen ist sehr krank. Es frisst kaum, ist dünn, teilweise gelähmt und liegt nur noch auf einer Seite, die Augen sind fast immer geschlossen und es ist regungslos. Ihrem Partner ist das egal, er liegt immer oben drauf und putzt sie. Allerdings bin ich der Meinung, dass sie sich nur quält und es besser wäre sie einzuschläfern. Es fällt einem besonders schwer dem anderen seinen Partner wegzunehmen und deshalb bin ich auch nich am Überlegen, obwohl ich weiß, dass Kaninchen relativ "dumm" sind und es schnell vergessen werden. Wie seht ihr das? Würdet ihr sie einschläfern oder noch warten oder nicht?

...zur Frage

Kaninchen eventuell einschläfern lassen?

Mein Kaninchen (9 Jahre) hält seit längerer Zeit den Kopf in einem ganz komischen schrägen Winkel dazu kommt dass sie die eine Hälfte des Gesichtes bzw des Mundes nicht mehr nutzt. Auch das eine Auge hat einen weißen Schleier und sie wirkt blind und mittlerweile frisst und trinkt sie nicht mehr. Ich muss sie drei mal täglich mit einer spritze füttern da sie wenn sie etwas festes frisst es nicht mehr schafft zu schlucken und immer zu ersticken droht. Der Tierarzt sagt jedes mal nach vielleicht einer Minute Begutachtung sie wäre fit und verschreibt etwas was nicht hilft. Ich habe angst dass sie sich quält und überlege nun ob ich zu einem anderen Tierarzt gehe und eine einschläferung vorschlage da es weder für das Kaninchen schön noch für mich während der Ausbildung möglich ist rund um die Uhr das Kaninchen mit der spritze zu füttern und zu tränken wollte mir aber gerne noch andere Meinungen einholen

...zur Frage

Sind Krämpfe und Nasenbluten bei Narkose normal?

Guten Tag, leider musste ich meinen 15 Jahre jungen Kater, der mich den größten Teil meines Lebens begleitete (ich bin 25), einschläfern lassen. Die Trauer ist natürlich groß und ich fühle mich dementsprechend leer. Nun war ich dabei als er eingeschläfert wurde, habe ihn bei seinem letzten Weg zu Seite gestanden, auch wenn es für mich unerträglich war, war ich ihm das schuldig und es war das mindeste was ich noch für ihn tun konnte. Was zu den Umständen führte wieso er eingeschläfert werden musste: Bis vor 4-5 Woche war er eigentlich noch Topfit, dann habe ich gemerkt das er leicht zugenommen hat, nicht wirklich besorgniserregend. Er war fit, Mental als auch Körperlich, hat sich eigentlich wie ein junger 5 Jähriger Kater gemacht und gehalten, viel mit mir gespielt und seine Routinen gehabt, zum einschlafen und aufwecken immer an meiner Seite. Dann war ich 1 1/2 Woche im Urlaub (11 Tage), als ich wieder kam traute ich meinen Augen nicht, er war Kugelrund, und als ich um seinen Bauch umfasste um diesen abzutasten, habe ich gemerkt wie fest dieser ist. Als ob da ein voll aufgepumpter Ball in seinem Magen wäre. Ich bin natürlich direkt zum Tierarzt, ein Riss im Lymphsystem wurde festgestellt, ihm wurde Flüssigkeit entnommen und abgelassen, diese war milchig weiß. Soll wohl vorkommen, kann selbst bei Jungkatzen passieren und wird wohl schon länger da gewesen sein. Wenn Besitzer das merken ist es eigentlich schon zu spät sagten Sie. Weshalb das so schnell ging lag wohl an einem Tumor der dann auf das Lymphsystem gedrückt hat. Nun ist bei der Narkose folgendes passiert: Er ist zusammengekrampft, es war furchtbar und ziemlich extrem, auch sein Kopf verdrehte sich leicht. Dann kam Blut aus seiner Nase. Bilder die ich wohl nie aus meinem Kopf bekommen werde, zum Glück stand mir meine Freundin bei. Ich habe gelesen das diese verkrampfen eher selten bis gar nicht vorkommen sollte und Blut aus der Nase bei einer Narkose erst recht nicht. Was ist da schief gelaufen? Ist er bei der Narkose verstorben? Ich habe mich auch belesen was das angeht, das tritt wenn überhaupt nur kurz nachdem tot auf weil ein Lungengefäß platzt. Nun ist das was passiert ist normal? All das geschah nach der Narkose Spritze, also bevor die Spritze mit dem Mittel für das einschläfern injiziert wurde. Hat die Tierärztin da Mist gebaut?

Tut mir leid für den langen Text und vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Wegen husten katze einschläfern?

Hallo, Meine Katze ist 14 Jahre alt und hat seit einer Weile ziemlich dollen husten. Außerdem hat sie auch abgenommen, obwohl sie normal isst. In letzter Zeit kommt es auch mal vor, dass sie sich übergibt. Ich würde mit ihr gerne zum Tierarzt, aber mein Vater ist dagegen, weil er meint, dass der sie dann einschläfert. Ich wüsste trotzdem gerne, was sie hat und ob sie sich quält, denn wenn sie nicht gerade hustet ist sie auch noch sehr fit und ich glaube auch glücklich. Es wäre nett, wenn mir vielleicht jemand sagen könnte, was ich für sie tun kann und ob ein Tierarzt sie einschläfern würde bzw dürfte. Danke schonmal im voraus!

...zur Frage

Über den Tod der Katze hinweg kommen?

Hey,

Ich bin 15 und meine Katze 14. Ich bin mit ihr zusammen aufgewachsen und wir haben sie aufgenommen, als sie vllt 6 Wochen war aber keine Familie mehr hatte.

Ihre Zeit ist gekommen und morgen fahren meine Eltern mit ihr zum Arzt zum einschläfern. Genau dann, wenn ich arbeiten bin.

Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wie ich jetzt damit umgehen soll, sie zu 'verlieren'..

Ich kann irgendwie an nichts anderes denken, aber die nächsten Tage werden sehr stressig. Ich muss morgen und übermorgen arbeiten und ab Donnerstag wieder zur Schule.

Falls ihr das kennt, wie kommt man am besten über den Tod hinweg ?

Ich muss mich jetzt auf vieles konzentrieren, und genau dann passiert das- und ich weiß nicht, wie ich darüber hinweg kommen soll, mich ablenken soll oder sonstiges. Ich weiß, das Leben geht weiter, aber da ich sie jetzt so viele Jahre bei mir hatte, fällt es mir umso schwerer, 'n kühlen Kopf zu bewahren.

(Kommentare wie: 'Es war nur eine Katze' kann man sich sparen)

lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?