Ist es vielleicht besser auch am Wochenende mit dem Wecker aufzustehen statt auszuschlafen?!?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Es ist generell am besten, dem tagtäglichen Leben einen Rhythmus zu geben. Auch am Wochenende. Du könntest zur Abwechslung mal wieder in die Kirche gehen statt auszuschlafen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
darkmaster265 17.05.2010, 07:52

das mit der kirche ist doch totaler quatsch.... wer sagt das er christlich ist? ausserdem ist kirche nur am sonntag und ich kenne zu genüge christen die nicht jeden sonntag zur kirche rennen.

0

Ich Arbeite zur zeit Schicht und muß erst um 13:30 anfangen. Trotzdem stehe ich um spätestens 7:30 auf, da ich sonst die nächste Woche wo ich um 4:00 aufstehen muß, morgens nicht raus komme. Also meiner meinung nach gewöhnt sich der Körper sehr schnell ans lange Schlafen darium ist es besser erst gar nicht damit anzufangen. LG chris

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nicht unbedingt aber ich würde max. 1-2 stunden später aufstehen und vorallem (haubtproblem) nicht zu spät ins bett gehen. schon garnicht sonntag abend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich steh auch am WOchenende spätestens um 8 Uhr auf, in der Woche auch um halb 7 (und das als Student!). Gewöhnt man sich schnell dran und man verplempert nicht soviel Zeit. Wichtig ist dann auch z.B. sofort duschen zu gehen und nicht erst rumzulungern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das musst du schon für dich heraus finden was besser für dich persönlich ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich wach automatisch zur WochenWeckZeit auf,auch am WoEnde...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was willst du um 6 Uhr am Wochenende machen? Schlaf so lange, bis du von selbst wach wirst. Schlaf ist gesund!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?