Ist es viel billiger dass man selbst ein Grundstück kauft und selbst ein haus aufbaut?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Kommt drauf an...

Auf das Eigenkapital, auf die Gegend, auf die Grundstückslage und Grundstücksgröße.

Und dann eben auch welche Art von Haus man bauen (lassen) möchte. Ob Fertighaus, ob Blockhaus, ob Solarenergie etc genutzt wird, und so weiter.

Ein bereits fertiges Haus zu kaufen hat aber auch so seine Tücken. Ein Sachverständiger sollte sich das dann natürlich ganz genau anschauen, die typischen Messungen durchführen, etc... Das kostet natürlich etwas - aber dafür weiß man dann ob eventuelle Mängel vorhanden sind. Ein Eigenheim bringt ja nichts wenn irgendwo Schimmel sitzt oder wichtige Rohre lecken, das Dach dringendst neu eingedeckt werden muss oder der Fußboden komplett erneuert werden muss. Bei einem fertigen "gebrauchten" Haus muss man damit rechnen nochmal einiges an Geld reinstecken zu müssen für eine Sanierung.

So haben es einige unserer Nachbarn erlebt. Der eine musste im EG die kompletten Fußböden erneuern und das Badezimmer auch runderneuern lassen. Und die anderen waren auch alle lange an ihren neu erstandenen "Gebraucht-Häusern" am werkeln bis sie sich wohl fühlten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das kann billiger sein, als ein Haus zu mieten.

Das liegt an den niedrigen Zinsen. Wenn du einen Kredit bekommst bei der Bank, für den Bau eines Hauses, dann zahlst du möglicherweise weniger als wenn du Miete zahlst.

Du brauchst einen Bauplatz und eine Baufirma. Schaue mal hier auf der Seite, da stehen Baupreise für Häuser www.standard-bau.de

Also: Bauplatzpreis (mit Nebenkosten, z.B. Notar, Grunderwerbssteuer) Baupreis Haus und Baunebenkosten (Tiefbau, Hausanschlüsse, Weg, Stellplätze, Garten) ist der Gesamtpreis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, theoretisch schon. Praktisch sollte man besser erst das dritte Haus, das man gebaut hat, bezahlen müssen, weil man nämlich unendlich viel Knowhow braucht, um nicht über den Tisch gezogen zu werden.

Einen Bausachverständigen zu konsultieren ist immer eine gute Investition, egal ob selbst gebaut oder gekauft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an welche Ansprüche du hast. Ein gebrauchtes Haus inkl. Grundstück kann günstig sein, aber man sollte bedenken, dass evtl. noch Sanierungskosten kommen und die können sehr schnell in die Höhe schiessen. 

Selbst bauen ist sinnvoll, wenn du eine gewisse Vorstellung deines zukünftigen Hauses hast und zum Beispiel beim Grundriss nix normales willst. Das kann günstiger werden, aber glaub mir, es wird Nerven kosten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

im normalfall schon. Suchst du jedoch ein haus wo eh die immobilienpreise sehr hoch sind, wie beispielsweise im süden Münchens, ist der preis in etwa genau so hoch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn "selbst" bedeutet, dass Du alles selbst machst UND das gekaufte Haus ein Neubau wäre: wahrscheinlich.

Ansonsten ist neu bauen so gut wie immer teurer als kaufen.

Grüße, ------>

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Haus kaufen ist in der Regel billiger ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?