Ist es verboten zu behaupten, dass man etwas gestohlen hätte?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn du das unter deinen Freunden behauptest, dann es moralisch gesehen für verboten halten. Wenn du bei der Polizei behauptest, dann wird dir die Polizei höchstwahrscheinlich glauben, das gibt dann Ärger. Falls es rauskommt, dass es nur eine Lüge war, dann gibt es noch viiiiel mehr Ärger.

Wenn er dem der geschädigten Freund das glaubhaft darlegt, dann muss er sich nicht wundern, wenn der "Nötiger" angezeigt oder "geschüttelt" wird. Spaßig ist das nicht, sondern dieser Mensch erscheint psychisch nicht ganz gesund.

Jawohl, das ist verboten und strafbar. http://dejure.org/gesetze/StGB/145d.html

kayo1548 29.06.2014, 01:21

Und wo ist die unter (1) genannte Stelle hier im konkreten Fall? ;)

0
Bergmanndocarmo 30.06.2014, 10:04

strafbar gegenüber einer zur Annahme von Anzeigen berechtigten Stelle !!! (nicht im Freundeskreis)

0

Im Freundeskreis darf er soviel von seinen Heldentaten erzählen, wie er lustig ist. Falls ihn aber die Polizei befragt, wird es kniffelig für ihn. Hier dürfte er zwar weiterhin behaupten der Täter zu sein, was dann aber sau dumm wäre und zur Anklage führen könnte.

naja wenn er das nur vor seinen freunden behauptet ist es nicht strafbar. sollte ihn aber jemand anzeigen und er es bei der polizei und dann sogar vor eid ablegt das er gelogen hat DANN ist es strafbar. nennt man eine falschaussage.

SUSHlHUND 30.06.2014, 11:57

Quatsch. Falschaussage gibt es nur vor Gericht.

0

Behaupten kann man viel wenn der Tag lang ist, ob es der Tatsache entspricht ist eine andere Sache, rum Posieren ich hab das und das Geklaut ist noch keine Straftat, sollte sich erst herausstellen das es war ist dann ja.

Was möchtest Du wissen?