ist es verboten kerzen zu verkaufen?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Einen Verdienst bis 160€ mußt du dem Arbeitsamt angeben. Wenn du im Großen Stil Kerzen verkaufen willst ( Wochewnmarkt) mußt du ein Gewerbe anmelden. Dies kannst du auch auf Freiberuflicher Basis machen.dann Zahlst du am ende des Jahres die Steuern. Es gibt auch noch die möglichkeit des Kleingewerbes, das kannst du dir am besten beim Finanzamt oder der Gemeinde erfragen. Viel Erfolg

Über 160€ rechnen sie dir den Verdienst an. Wenn du die Kosten dagegen setzen kannst (die mußt du ja vom Gewinn abziehen da es Ausgaben sind) dann kommst du so schnell nicht auf diesen Betrag.

0

Das ist falsch, Du musst jedesw Einkommen angeben. Bei 400 € Nebeneinkünften bleiben dann 160 € tatsächlich in der Tasche.

0
@DerHans

du musst jedes einkommen angeben, aber wenn du unter 160€ bist ziehen sie dir davon nix ab. von 400€ ist klar das sie die da was abziehen und anrechnen. bis 160€ passiert das nicht.

0

Wenn du irgend etwas gewerbsmäßig verkaufst, musst du ein Gewerbe anmelden. Nur die tatsächlichen "Überschüsse" werden dir angerechnet.

Musst du nicht, darfst dich dann nur nicht erwischen lassen. Davon ab habe ich mal davon gehört das man bei Hartz4 (nehme an das du hartz4 bekommst wenn du ja arbeitslos bist)bis zu einem bestimmt betrag hin geld verdienen darf, ist dieser aber zu hoch wird der satz den man bezieht dementsprechend gekürzt. Habe ich zumindest gehört aber kannst ja mal im Internet nach gucken ob das stimmt. Gibt genügend seiten über Hartz 4 und Regelungen.

Kriminelle Tipps in einem öffentlichen Forum...na super!

0

Was möchtest Du wissen?